Aktuelles

Vereinsnachrichten KW 40

Ein hartes Stück Arbeit hatten 1B-Spieler Jan Keck und sein Team gegen die FSG Heubach/Wiebelsbach. (Foto: Eyßen)

TS und Kerbverein laden zum Boßeln ein

Nach einem Jahr Corona-Pause soll es am Samstag, dem 16.10.2021, wieder soweit sein: Die TS-Unterhaltungsabteilung und der Kerbverein laden zum Boßeln ein. Treffpunkt ist ab 12.00 Uhr auf dem TS-Sportplatz Dr.-Walter-Kolb-Straße. Nach der Tour durch Feld und Flur geht‘s zum gemütlichen Ausklang noch in Gaststätte „Zur Turnerschaft“ an der Friedrich-Ebert-Straße.


Fußball
Verbandsliga-Team in richtungsweisender Woche

Vier Siege, vier Niederlagen, ein Unentschieden: In „normalen“ Ligen wäre eine solche Zwischen-Bilanz nach der Hälfte der Vorrunde gleichbedeutend mit einem sicheren Mittelfeldplatz. Nicht so in der Verbandsliga Süd, da rangiert man in der Abstiegszone. Das Team von Bastian Neumann gewann daher beim 4:3 gegen Pars Neu-Isenburg ganz wichtige drei Punkte. Am gestrigen Mittwoch stand beim Tabellenschlusslicht Germania Großkrotzenburg ein ebenso richtungsweisendes Spiel an, wie am kommenden Sonntag im Derby um 15:30 Uhr beim SV Münster.

Durch die jüngsten Nackenschläge in den Keller gerutscht, war das Heimspiel gegen Pars von einiger Brisanz. Den ersten Abschluss hatte Marc Andres, der von Kapitän Benedikt Strauß nach dessen Balleroberung tief geschickt wurde, er zielte aber knapp vorbei (10.). Nur kurz darauf scheiterte Kewin Siwek nach einer flachen Hereingabe von Dennis Profumo mit der Hacke am Neu-Isenburger Schlussmann (11.). Nach 25 Minuten war bei einem Schuss von Andres zu wenig Druck hinter dem Ball. Sehr sehenswert war dann aber die so wichtige und verdiente Führung der Gastgeber. Manuel Profumo setzte sich links gegen zwei Verteidiger durch und legte ab für seinen Bruder Dennis Profumo. Dieser packte aus ca. 18-20 Metern einen satten Strahl in den Winkel aus (29.). Die stärkste Szene der Gäste in der 34. Minute war ein Kopfball, den das Neumann-Team auf der Linie klären konnte.

Nach dem Seitenwechsel spielte man die eigenen Angriffe und Konter meist zielstrebig zu Ende. Eine Ablage von Marc Andres nutzte Dennis Profumo per Flachschuss zum 2:0 (47.). Sieben Minuten später gewann man den Ball in der eigenen Hälfte, Kewin Siwek trieb das Leder mit Tempo nach vorne und spielte Manu Profumo frei. Dieser hatte vor dem Tor das Auge für den mitgelaufenen Gianluca Firrantello, der zum 3:0 einschoss (54.). Damit war das Spiel gefühlt entschieden und nach dem 4:0 durch den eingewechselten Alex Kriegsch eigentlich der Deckel drauf (81.). Die Vorlage bei dem erneuten Konter kam vom ebenfalls eingewechselten Elias Klingenmeier. Im Anschluss waren die Gastgeber mit den Köpfen wahrscheinlich schon unter der Dusche. Erst traf Milad Salem mit einem sowohl platzierten, als auch sehenswerten Flachschuss zum 4:1 (83.), dann konnte Anis Nassif unbedrängt zum 4:2 einköpfen (85.). Als ein Standard in der 3. Minute der Nachspielzeit ebenfalls durch Timo Würtemberger verwertet werden konnte, wurde es plötzlich nochmal hektisch. Ein weiteres Tor sah dieses Spiel aber nicht mehr.

1B muss sich mit Remis zufrieden geben

Für die zweite Mannschaft sprang am Sonntag gegen die FSG Heubach/Wiebelsbach ein 2:2 Unentschieden heraus. Dabei wäre für das Team von Olivver Hitzel-Kronenberg durchaus mehr drin gewesen. Am kommenden Sonntag gastiert man um 13 Uhr zum Derby beim SV Münster II.
Von Beginn an ware die 1B das bessere Team. Die erste Torchance hatte Burak Kaya aus spitzem Winkel, scheiterte aber am Gästekeeper. Den nächsten schönen Angriff brachte die Zweite zu Ende. Josias Fekade spielte flach in die Mitte, wo Jan Keck nur noch den Fuß hinhalten musste (13.). Nur vier Zeigerumdrehungen später köpfte Tanyo Taupitz einen Freistoß aus dem Halbfeld an die Latte. Mit der ersten halben Chance der Gäste fiel das überraschende 1:1. Ein Freistoß wurde von der Mauer hoch abgewehrt, der Gegner war im Nachfassen per Kopf zur Stelle (19.). Nach mehreren Freistößen klingelte es in der 36. Minute zum zweiten mal. Wieder legte Josi Fekade nach einem starken Solo für Nick Weitzdörfer auf, der per Flachschuss traf. Nach dem Seitenwechsel bekamen die Gastgeber in der 49. Minute den Ball nicht richtig geklärt, ein leicht abgefälschter Flachschuss führte zum erneuten, sowie schmeichelhaften Ausgleich (49.). In der Folge parierte TS-Torwart Filip Stojilkovic zwei Schüsse der Heubacher, auf der Gegenseite ging ein Abschluss von Firat Karademir nur knapp am Tor vorbei (74.). Nachdem auch Daniel Carballo aus dem Getümmel den Ball nicht richtig traf (89.), musste sich die 1B mit dem Punkt begnügen.  

1C verliert unglücklich

Mit 0:1 musste sich die dritte Mannschaft der SG Ueberau II geschlagen geben. Am kommenden Sonntag gastiert die Dritte um 15 Uhr beim TSV Klein-Umstadt.
In der besseren ersten Halbzeit hatten die Gastgeber gleich 3-4 sehr gute Chancen, die Massimo Buonomo und Lasse Schallmayer aber nicht verwerten konnten. Einmal hielt der Ueberauer Schlussmann stark. Defensiv hielt Torwart Marco Wirth ebenfalls zweimal stark aus kurzer Distanz und rettete seinem Team damit das 0:0. Nach dem Seitenwechsel eröffnete ein unglückliches Eigentor von Maurice Molitor den Reigen (50.). Von nun an waren die Hausherren gefordert, offensiv wieder einer Schippe draufzulegen. Spielerisch war die zweite Halbzeit aber schwächer, als die erste. Das Tor hätte man dennoch verdient gehabt. Ein super Distanzschuss von Espen Schallmayer ging an die Unterkannte der Latte und sprang wieder heraus, ein abgefälschter Freistoß von Salvo Nasello klatschte an den Pfosten. Fortuna war mit der Dritten am Sonntag nicht im Bunde. Es stand nach 90 Minuten unglücklicherweise 0:1 im ersten Heimspiel der Saison, in dem deutlich mehr drin gewesen ist.  

U19 schießt viele Tore

Die A1 von Paul Petrina gewann beim FC Eddersheim am Ende deutlich mit 8:3 Toren. Nachdem man vor allem in der ersten Halbzeit die Heimoffensive nicht ganz in den Griff bekam, suchten die Gäste in der eigenen Offensive wieder ihr Glück und waren damit wieder einmal erfolgreich. Mit den ersten vier Toren glänzte Gabriel Bien (4., 15., 33., 52.), der sein Team damit viermal in Führung brachte. In der Folge schossen Daniel Heidenreich (55.), Arben Mustafa (68.), Okan Savas (73.) und Luca Zerfass (77.) den deutlichen Auswärtssieg heraus.

Das letzte Qualifikationsspiel der A2 bei Viktoria Klein-Zimmern fand nicht statt, da die Gastgeber nicht antraten. Das Spiel wird somit 3:0 für das Team von Jannik Zeise gewertet, das die Qualifikationsgruppe unangefochten gewinnt und in die Kreisliga einzieht.  

U17 und U16 mit bitteren Niederlagen

Die B1 von Michael Schulz und Mahmut Ibrahimoglu musste ein 0:1 gegen die JFV Alsbach/Bensheim/Auerbach einstecken. Dabei füllte sich das Lazarett bei der U17 weiter, als sich Fabian Gattnar wohl schwerer verletzte. Ihm wünschen wir eine gute und schnelle Genesung. In der besseren ersten Halbzeit gelang den Gastgebern kein Tor, in der zweiten Halbzeit spielte man offensiv ziellos. Dass die Gäste die Partie mit 1:0 gewannen, war letztlich unglücklich, aber auch nicht unverdient. Der Treffer fiel vier Minuten vor dem Ende (76.).

Ein 1:3 aufgeholt und am Ende doch noch mit 3:5 baden gegangen. Die B2 kommt weiter nicht in die Erfolgsspur, unterlag damit auch Rot-Weiß Darmstadt II. Nach der Führung durch Johannes Trautmann (25.) drehten die Gäste das Spiel. Denis Cakmak (65.) und Luca Li Schiappoli (74.) konnten aber egalisieren. Vier MInuten vor dem Ende viel aber doch noch das 3:4 (76.), in der Schlussminute das 3:5 gegen das Team von Niklas Winter.  

U15 gibt Spiel aus der Hand – U14 verliert den Faden

Die C1 musste eine bittere Hessenliga-Niederlage gegen Makkabi Frankfurt einstecken. Dabei hatte das Team von Hakan Firat und Markus Winter nach der 1:0 Führung von Ahmad Noor Achakzai (44.) alle Trümpfe in der Hand. In einem Spiel, das zuvor ohne große Torchancen auskam, fiel der Treffer nach einer Standardsituation für das etwas gefährlichere Team. Eine rote Karte gegen TS-Torwart Seymon Dag für ein Handspiel außerhalb des Strafraums brachte das Spiel aber zum kippen. Der darauf folgende Freistoß führte zum Ausgleich (54.), ein weiterer Angriff zum 1:2 (63.). Große Torchancen konnten sich die sowohl physisch, als auch psychisch platten Hausherren nicht mehr erspielen. Bitter, dass in der bisherigen Saison zwei Auswärtssiege und drei Heimniederlagen zu Buche stehen. Da war Potenzial für mehr drin. Jetzt gilt es, konstant zu punkten.

Die C2 musste sich dem VFB Ginsheim in der Gruppenliga mit 1:5 geschlagen geben. Auf dem TS-Rasenplatz lag das Team von Toufik Bidou nach 17 Minuten 0:1 in Rückstand. Mustafa Yildirim konnte nur Sekunden nach der Pause mit einem schönen Abschluss ausgleichen (36.). Nach dem 1:2 in der 51. Minute verloren die Gastgeber auf dem TS-Rasenplatz aber den Faden und unterlagen schlussendlich deutlich den Ginsheimern.  

U13 weiter punktlos – G1 rockt Funino

Die D1 von Benny Kuba musste sich in der Gruppenliga dem SV Rot-Weiß Walldorf mit 0:6 geschlagen geben. Die D2 unterlag in dieser Woche in zwei Testspielen bei der JSG Nidderau mit 2:3 und bei der Spvgg. Oberrad II mit 3:4. Als es aber am Sonntag bei der JSG Hergershausen/Harreshausen um die Punkte ging, siegte das Team von Eddy Schäfer mit 2:1. Die E1 gewann bei Hassia Dieburg mit 12:2. Die F1 setzte sich beim FSV Spachbrücken mit 8:2 durch. Beim Funino-Spielfest war die G1 wieder mit viel Eifer und Spaß bei der Sache. Dazu passten auch die Ergebnisse der jungen TS-Kicker. Mit sieben Siegen und 33:5 Toren wurde reichlich gefeiert. Generell lässt sich der Spaßfaktor der jungen Mannschaft von Massimo und Alessandro Bunomo, sowie Kemal Dzomba auch an Ergebnissen ablesen. In dieser Saison gab es noch keine Niederlage bei 93:19 Treffern. Eine stolze Statistik.  

Die nahenden Herbstferien sorgen für einen reduzierten Spielplan:

Samstag, 09.10.2021:
SV Rot-Weiß Walldorf II – B2 (17:15 Uhr), FSV Frankfurt U14 – C1 (17:30 Uhr). Sonntag, 10.10.2021: FSV Groß-Zimmern – D2 (11 Uhr), A1 – JSK Rodgau (11 Uhr), FC Bayern Alzenau – B1 (13 Uhr).