1933 – Das älteste überlieferte Foto aus der TS-Fußballgeschichte: Bereits in den späten 1920‘er und frühen 1930‘er Jahren wurde der Ball bei der TS nicht nur geworfen und gefaustet, sondern auch getreten: In dieser Zeit spielten diese  Männer unter dem Dach des „Arbeiter-Turn– und Sportbundes“ neben Faust– und Feldhandball auch Fußball. 

Erstmals wird in zwei Dreiergruppen gespielt –  der „…neue Kinderfußball“ im Vorprogramm

Ober-Roden

Die TS-Fußballabteilung—so alt wie das „Wunder von Bern“: 1954 wurde Deutschland erstmals Fußball-Weltmeister. Und im Jahr des „Wunders von Bern“ wurde auch die Fußballabteilung der Turnerschaft Ober-Roden geründet. Der 70. Abteilungs-Geburtstag wird ab dem 4. Juli 2024 gefeiert; da startet das 48. Rödermark-Fußballturnier. Und die Rödermärker Traditionsveranstaltung geht mit den Finalspielen nahtlos in den 30. TS-Sommergarten und den Endspiel-Sonntag der Fußball-Euro 2024 über.

Es ist lange her, als Wolfgang Hitzel, mittlerweile Ehrengeschäftsführer von Germania Ober-Roden, zur „Gründerversammlung“ für das Rödermarkturnier die Fußballvereine aus Ober-Roden und Urberach einlud. Die sich abzeichnende Gebietsreform, die Bildung von „Rödermark“, gab den Anschub. Aber auch das zwei Jahre zuvor aus der Taufe gehobene Mainpokalturnier in der Seligenstädter Region war ein Impulsgeber. Seit der Erstauflage 1977 hat sich einiges verändert. Vor allem dem gravierenden Klassen– und damit Leistungsunterschied geschuldet, ist das alljährliche Vorbereitungsturnier längst nicht mehr allein mit 1. Mannschaften der Fußball treibenden Vereine Rödermarks besetzt. Die Verbandsligisten Germania und TS laden schon seit geraumer Zeit im jährlichen Wechsel ambitionierte Vereine aus benachbarten Fußballkreisen zum Turnier ein.

2023: Rödermark-Turniersieger 2023 und damit Titelverteidiger für die 48. Auflage: Das Verbandsligateam der Turnerschaft e.V. 1895 Ober-Roden. (Foto: Sascha Eyßen)

Im Jahr 2024 hält die TS als Veranstalter einige organisatorische Neuerungen parat. So wird erstmals in zwei Dreiergruppen gespielt und die Teams spielen nach den Gruppenspielen am Finaltag (14. Juli / 11, 13 und 15 Uhr) in drei Begegnungen die Plätze 1 bis 6 aus.

Zudem wird erstmals  bei der 48. Turnierauflage kein Eintritt erhoben. Von der Sponsoring-Partnerschaft zwischen der TS und der VIDEOR E. Hartig GmbH profitiert in diesem Jahr nämlich nicht nur der Jugendfußball. Zum 70. Fußball-Geburtstag der Turnerschaft lädt der TS-Hauptsponsor an vier von sechs Turnier-Spieltage im Vorspann der 1. Mannschaftsspiele zum „VIDEOR-Jugend-Cup“ ein — und außerdem  die Fußballfreunde der Region zum kostenlosen Besuch des Turniers der 1. Mannschaften.

Mit dem letzten Gruppenspieltag (12. Juli) startet gleichzeitig der 30. TS-Sommergarten. Der sieht am Sonntag 14. Juli auch die Finalspiele. Wobei sicher nicht nur bei Veranstalter TS die Hoffnung keimt, dem abendlichen EM-Endspiel ebenfalls mit einiger Vorfreude entgegen zu fiebern.

Der Spielplan des Rödermark-Cup‘s 2024, wurde für die Fußballfreunde nicht nur auf lokale Nachbarschafts-Derbys, sondern auch auf das Geschehen der EM ausgerichtet und sieht wie folgt aus.

Gruppe A: 1. FC Germ. Ober-Roden, TSV Altheim, SV  Münster                            

Gruppe B: : TS Ober-Roden, SG Nieder-Roden, S.K.G. Rodgau

Donnerstag, 4. Juli: 

TS  Ober-Roden  :  SG Nieder-Roden (19.00 Uhr) – Jugendspiele ab 17.00 Uhr

Samstag, 6. Juli: 

1. FC Germania Ober- Roden : TSV Altheim (15.00) – Jugendspiele ab 13.00 Uhr

Sonntag, 7. Juli: 

TS Ober-Roden : S.K.G. Rodgau (18.00 Uhr) –  davor ab 14.00 Uhr  Bunter Rasen — die TS bewegt

Montag, 8. Juli: 

TSV Altheim :  SV 1919 Münster (19.00 Uhr) – Jugendspiele ab 17.00 Uhr

Donnerstag, 11. Juli: 

SG Nieder-Roden  :  S.K.G. Rodgau (19.00 Uhr) – Jugendspiele ab 17.00 Uhr

Freitag, 12. Juli:

1. FC Germ. Ober-Roden  :  SV 1919 Münster (19.00 Uhr) – ab 17.00 Uhr Eröffnung 30. TS-Sommergarten

Sonntag, 14. Juli:

Anstoß 11.00 Uhr Spiel um Platz 5 / 6;  Anstoß 13.00 Uhr Spiel um Platz 3 / 4;  Anstoß 15.00 Uhr Spiel um Platz 1 / 2

Dirigent Symeon Rizopoulos und das Orchester des Musikvereins 03 präsentierten sich beim Eröffnungskonzert des 29. TS-Sommergartens in Hochform und hatten ihren Anteil am stimmungsvollen Eröffnungswochenende auf dem Turnerschaft-Sportgelände.

Stimmungsvoller Sommergarten-Start, erneuter Rödermark-Turniersieg (Vereinsnachrichten KW 30)

Gelungener Auftakt für die 29. Auflage des TS-Sommergartens: Ein bestens motiviertes Orchester des Musikverein 03 Ober-Roden und ein gut gelauntes Publikum eröffneten am vergangenen Freitag die 24 Tage dauernde Ferien-Sportplatz-Biergarten-Zeit an der Dr.-Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden. Die sportliche Zugabe für ein TS-Wochenende in Feierlaune folgte einen Tag später mit dem erneuten Rödermark-Turniersieg der TS Fußballer bei Ortsnachbarn Germania Ober-Roden (4:1 Sieg gegen den SV Hummetroth). Schließlich rundete das „Speck & Eier-Frühstück“ Nummer eins am Sonntag das stimmungsvolle Start-Wochenende ab.

Das Mannschaftsbild der Rödermark-Turniersieger! (Foto: Sascha Eyßen)

Bereits am morgigen Freitag steht eine weitere Musikveranstaltung an – am 28. Juli jährt sich die Gründung der Turnerschaft zum 128. Mal. Die Geburtstagsparty wird musikalisch vom Gesangs-Duo „Caro“ gestaltet; die Unterhaltungsabteilung des Vereins verspricht eine Longdrink Geburtstags-Überraschung. Der zweite Sommergarten-Sonntag (30.7.) wird ebenfalls musikalisch vom Musikverein 03 untermalt. Die „Jazz03-Combo“ verspricht „…..leicht zu hörende Jazz-Standards“ beim rustikalen Speck & Eier-Vormittag. 

Bis einschließlich 13. August dauert das diesjährige tägliche Biergarten-Vergnügen bei der Turnerschaft. Wochentags ist ab 17.00 Uhr, samstags ab 16.00 Uhr und sonntags ab 10.00 Uhr geöffnet. Im sportlichen Programmteil stehen in den nächsten Tagen die letzten Test-Heimspiele des Verbandsligateams gegen den OSC Rosenhöhe (heute Do 27.7.,19 Uhr) und den VfR Groß-Gerau (Sa 29.7., 15 Uhr) an. Am Samstag den 5. August eröffnen dann auf dem TS-Rasen um 14.00 Uhr die TS und die „Speuzer“ aus Frankfurt, der FFV Sportfreunde 04, die Punktspielsaison in der Verbandsliga Hessen Süd. Und am 6. August starten auch die B- und A-Liga Mannschaften der TS mit einem Heimspiel in die neue Spielzeit.

Yannick Schultheis (in rot) übernahm als Kapitän den Siegerpokal. Niklas Schwaar wurde obendrein zum besten Torwart des Turniers gewählt. (Foto: Sascha Eyßen)