In der A-Junioren Hessenliga sicherte sich die TS Ober-Roden einen 3:2 Heimsieg über Hessen Kassel und schaffte den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld. Hier trifft Georgi Georgiev (2.v.l.) zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung. (Foto: TSO)

Für TS-Verbandsligateam steht  nach Auswärtsspiel bei RW Frankfurt bereits die Winterpause an

 „Zweite“ verbleibt nach 2:2 gegen Heubach in A-Liga Spitzengruppe – A1Jugend mit 3:2 Heimsieg gegen Hessen Kassel

Bei der TS-Fußballabteilung rückt die Winterpause näher: Das Verbandsligateam hat am morgigen Freitag (1.12., Anstoß 19.30) im Stadion am Brentanobad das letzte Punktspiel zu bewältigen. Bei den anderen Herrenteams und den älteren Jahrgängen stehen auch noch am zweiten und dritten Adventswochenende Punktspiele an. Für den nächsten Donnerstag (8.12., Beginn 20.00 Uhr) lädt der Abteilungsvorstand der Fußballabteilung zur Abteilungsversammlung in die TS-Halle ein. Aus der eigentlich für Samstag, 10. Dezember geplanten Jahresabschlussfeier wird im Februar die „Winterpausen-Abschlussfeier“ – der gesellige Treff der Abteilung musste aus Termingründen kurzfristig verschoben werden.

Nach 0:2 Rückstand noch Punkt gegen Bornheim

Ganz starker Beginn, nach zwei Gegentoren vor der Pause eigentlich aussichtlos zurück, am Ende ein mehr als verdientes 2:2 Unentschieden: Das TS-Verbandsligateam bewies im letzten Heimspiel der Jahres 2022 gegen den Tabellendritten SG Bornheim ganz viel Moral. Mit drei Großchancen startete das Neumann-Team gegen den Favoriten in die Begegnung. Doch nach dem ersten Angriff der Gäste stand es nach einer Viertelstunde Spielzeit durch einen Kopfballtreffer 0:1. Nach dem 0:2 in der 32. Minute, bei dem TS-Keeper Niklas Schwaar leichtsinnige Schützenhilfe leistete, schien die Niederlage bereits besiegelt. Nach der Pause dann aber doch noch die Wende. Nach einem Foul an Dennis Profumo verwandelte Luis Roth den fälligen Strafstoß sicher zum 1:1 (59.), setzte damit weitere Kräfte im TS-Team frei und der gerade eingewechselte Elias Klingenmeier traf nach 70 Minuten zum mittlerweile hochverdienten Ausgleich. In der dramatischen Schlussphase hatten beide Teams noch ihre Chance zum Sieg, doch es bleib beim 2:2. 

1B teilt im Spitzenspiel die Punkte

Im Spiel des Dritten gegen den Vierten der A-Liga Dieburg stand am Ende ein leistungsgerechtes 2:2 Unentschieden. Dabei erwies sich der SV Heubach als Gegner auf Augenhöhe und unterbrach damit erstmal die Siegesserie der 2. Mannschaft. Beide Teams hatten drückende Phasen und Torchancen. Die erste davon nutzte Amin El Mard, der vor dem Tor eiskalt blieb und zur Führung einnetzte (22.). Den Ausgleich fingen sich die Gastgeber in der 38. Minute, als Marvin Fischer einen Kopfball erst noch parieren konnte, im Nachschuss aber machtlos war. In einer auch nach dem Seitenwechsel intensiv geführten Begegnung war es Mika Hoebel, der in der 63. Spielminute nach Ablage von Debütant Ivan Di Secli den Torwart aussteigen ließ und zur erneuten Führung einschob. Dass am Ende die TSO den Tick unglücklicher mit dem Punkt sein kann, resultiert aus dem Gegentreffer in der 82. Minute, der aus einem „Geflipper“ im Strafraum entstand. Am Ende ist und bleibt das Remis aber leistungsgerecht. Vor dem letzten Punktspiel des Jahres beim TSV Richen steht die 1B auf dem dritten Tabellenplatz und hat nach oben weiter alle Chancen.

U19 bezwingt Hessen Kassel – U15 unterliegt TSG Wieseck

Auch gegen den KSV Hessen Kassel feierte die A1 der Turnerschaft einen 3:2 Erfolg. Damit gewinnt das Team von Paul Petrina wettbewerbsübergreifend ihr viertes Spiel in Folge und zieht an Kassel in der Hessenligatabelle vorbei. Dabei musste das Trainerteam am Sonntag auf ein halbes Dutzend Stammspieler verzichten, was aber auch für deren Ersatz spricht. Die Breite im Kader zahlte sich am Sonntag aus. Nachdem beide Teams jeweils eine Riesenchance vergaben, traf Armin Tepic mit der Brust nach einem Eckball zur Führung (17.). Ein schlecht verteidigter Freistoß führte aber noch vor der Pause zum Ausgleich (33.). Kurz vor dem Pausentee hatten die Gäste zwei weitere Top-Chancen zur Führung. Die Hausherren zeigten nach dem Seitenwechsel eine Reaktion und gingen wieder nach einem Eckball in Führung. Am Ende knallte Georgi Georgiev den Ball humorlos unter die Latte (50.). Ebenfalls per Standard glich der KSV nach einer Stunde aus, obwohl Vollbrecht im TS-Tor zunächst überragend parierte. Im Nachschuss war er machtlos. Tatsächlich schaffte es die TSO, ein drittes Mal in Führung zu gehen. Eine Hereingabe von Diego Kunkelmann konnte nicht richtig geklärt werden und Ouassim Abardah bedankte sich mit dem 3:2 (73.). Die Jungs brachten den Sieg kämpferisch und mit viel Hingabe über die Zeit.

Weniger glücklich war am Ende die C1 über ihre 1:3 Niederlage gegen den Tabellenführer von der TSG Wieseck. Dabei spielte das Team von Hakan Firat eine starke 1. Halbzeit, in der es nicht viel zuließ. Einen Angriff aus dem Lehrbuch mit Flanke von der rechten Seite bugsierte Davin Bogomolov mit einem Kontakt sehenswert zur verdienten Führung ins Tor (12.). Generell überraschte man das Spitzenteam aus Wieseck mit einer mannschaftlich starken und geschlossenen Leistung. In die zweite Halbzeit kam die U15 nicht so gut rein wie zu Beginn des Spiels. Sie stabilisierte sich aber und traf nach einer Ecke die Latte. Wer weiß, was passiert wäre, wenn der Ball drin gewesen wäre. Typisch Fußball eben, dass die TSG sieben Minuten vor dem Ende nach einem langen Ball zum Ausgleich kam. Nun stieg die Nervosität der TS-Mannschaft an, was von Wieseck mit dem 1:2 in der zweiten Minute der Nachspielzeit bestraft wurde. Im Gegenzug fehlte nicht viel zum Ausgleich, der Konter dazu brachte die Entscheidung (70+4.). Bitter, dass sich die C1 für eine sehr gute Leistung nicht belohnen konnte.

U18 teilt im Spitzenspiel die Punkte – U17 feiert wichtigen Erfolg

Das Trainerteam der A2 attestierte seiner Mannschaft gegen die JFV Bensheim/Auerbach beim 3:3 Remis ein gutes Spiel, sprach aber auch von einem am Ende etwas unglücklichen Unentschieden. Nach einem frühen Gegentreffer (12.) glich Luca Hoffmann in Mittelstürmermanier vor dem Seitenwechsel aus (42.). Absolut sehenswert war dagegen der Führungstreffer von Arda Yagmur (48.), der eine Direktabnahme satt ins lange Eck beförderte. Dem Ausgleich nach 57 Minuten ließ erneut Arda Yagmur mit einem Freistoß fast von der Mittellinie den vermeidlichen Siegtreffer folgen (84.). Leider konnten die Gäste in der 89. Minute erneut ausgleichen, was den Punktgewinn am Ende doch etwas bitter aus Sicht der TSO macht. Dennoch sahen die Zuschauer ein richtig gutes Gruppenligaspiel.

Ebenfalls gegen die JFV Bensheim/Auerbach, dieses Mal aber auswärts, setzte sich die U17 in der Verbandsliga durch. Damit schob sich das Team von Niklas Winter erstmal aus dem Tabellenkeller, während Bensheim dort verweilt, ein immens wichtiger Sieg also. Dabei begann auch dieses Spiel für die TS mit einem Rückstand (28.). Scheinbar fand der Trainer in der Pause aber die richtigen Worte. Nurullah Afzali traf nach 47 Minuten zum Ausgleich, Bulut Yildirim drehte das Spiel nach seiner Einwechslung zur Pause (58.). Einmal mehr bewies Winter damit sein goldenes Händchen und die Einwechselspieler, dass sie ihrem Team in entscheidenden Situationen helfen können. Per Strafstoß erhöhte Sankara Dantse nach einer Stunde auf 1:3. Zwar wurde das Spiel nach dem Anschlusstreffer (75.) nochmal eng, den Sieg brachte die B1 aber über Zeit. Unter der Woche gelang zudem ein 3:2 Sieg im Hessen-Pokal gegen den Kreisligisten JSG Nidda/Schotten. Die Tore für die U17 erzielten Ibrahim El Hasnaoui (38.), Faris El Ouali (51.) und Ayman Ahmada (60.).

Weitere Ergebnisse der TS-Teams

Die B2 setzte sich bei der HFV Gersprenztal I mit 2:1 durch. Das Tor für das Team von Burak Santur erzielte Rayan Ayadi (46.), einmal half ein Eigentor (76.). Die D1 besiegte die JSG Mosbach/Radheim mit 6:0 klar und deutlich und verteidigte die Kreisliga-Tabellenführung. Die E1 setzte sich im Derby gegen Germania Ober-Roden mit 7:3 Toren durch. Die E2 besiegte die JSG Kleestadt/Langstadt II mit 9:1 deutlich.

Termine der TS-Teams

Freitag, 02.12.2022: SG Rotweiss Frankfurt – TSO Herren I (19:30 Uhr); Samstag, 03.12.2022: Viktoria Klein-Zimmern – E1 (11 Uhr), Makkabi Frankfurt – C1 (13 Uhr), E1 – FC Viktoria Urberach II (13:30 Uhr), VfR Groß-Gerau – C2 (14:30 Uhr), Germania Eberstadt – A2 (16 Uhr); Sonntag, 04.12.2022: D2 – FSV Groß-Zimmern (9:30 Uhr), Viktoria Klein-Zimmern – D1 (10 Uhr), FC Viktoria Schaafheim – B2 (10:15 Uhr), B1 – FSV Frankfurt U16 (11:15 Uhr), TSO Herren III – FSV Schlierbach (13:15 Uhr), TSV 08 Richen – TSO Herren II (14 Uhr).

Symbolbild

Am 26. und 27.11.2022 findet – passend zum 1. Advent – der Adventsmarkt in Ober-Roden statt. Mit dabei sind auch die Fußballer der 2. Mannschaft und der D1-Jugend mit ihren Ständen. Die Marktzeiten sind samstags von 16 – 22 Uhr und sonntags von 14 – 20 Uhr. Beide TS-Stände stehen wie bei der letzten Auflage des kleinen Weihnachtsmarkts am Haupteingang der Kirche.

Dabei wird eine breite Palette an Essen und Getränken geboten. Zu trinken gibt es beispielsweise weißen Winzerglühwein, selbstgemachten Eierpunsch, heißen Aperol, Kinderpunsch und Sliwowitz. Im Essensortiment führen die TS-Stände Brat-/Rinds- und Chiliwurst vom Grill und selbstgemachtes Chili con Carne. Für die süßeren Geschmäcker sind Crêpes, Waffeln und auch Sandwiches im Angebot. Dabei ist längst nicht alles genannt, aber seht einfach selbst.

Beide Mannschaften freuen sich auf den Besuch vieler TS-Mitglieder, aber natürlich auch weiterer Besucher.

Hochverdienter Sieger beim Tischtennis-Jedermannturnier der TS wurde am vergangenen Samstag Ekin Karademir (3.v.r.). Der ehemalige TS-Jugendfußballer setzte sich vor Martin Scharf und Max Auth von der dritten TS-Herrenfußballmannschaft durch. „Beim letzten Mal waren es zwar einige Teilnehmer paar mehr, aber das wird sich beim nächsten Mal bestimmt wieder ändern“, sagte Abteilungsleiter Andreas Arndgen im Zuge der Siegerehrung. Einige „Veteranen“ der letzten Turniere hatten anderweitige Verpflichtungen, waren nicht am Tisch anzutreffen; dafür aber neue Gesichter. Alle Teilnehmer durften sich nicht nur über die reibungslose Organisation freuen. Sondern auch über Urkunde und Vereinswimpel. Bei den „Top-Drei“ kamen noch ein Gutschein von der TS-Gaststätte und ein Pokal hinzu. (Foto: TSO)

TS-Termine in der Adventszeit

Am kommenden Wochenende (26./27.) vertreten die 2. Mannschaft und die D1 Jugend der Fußballabteilung die TS-Farben auf dem Adventsmarkt in der Ortsmitte. Leckeres für alle Altersgruppen erwartet die Besucher an der TS-Adventshütte an der Katk. Kirche. Am Montag, dem 5. Dezember findet die letzte Gesamt-Vorstandssitzung im Jahr 2022 statt. Die Fußballabteilung lädt für Donnerstag, 8. Dezember, ab 20.00 Uhr, alle, die sich mit der Abteilung verbunden fühlen, zur Abteilunsgsversammlung ein. Gleiches gilt auch für Samstag, den 10. Dezember – da startet um 18.30 Uhr die Jahresabschlussfeier der Abteilung. Beide Veranstaltungen finden im großen Saal der Turnhalle statt.

TS-Fastnacht 2023 – Aus Damensitzung wird Lady‘s Night !

Am Freitag, dem 20.01.2023 findet die Lady’s Night statt. Geboten wird ein Maskenball mit stimmungsvollem Programm und einigen Überraschungen. Das ganze findet in der TS-Halle statt. Kartenbestellungen können per Mail an ladiesnight@tso-online.de vorgenommen werden. Eine Bestätigungsmail mir Zahlungshinweis erfolgt ca. 3 Wochen nach Eingang der Bestellung. Für die große Tanz und Spaß-Sitzung am 11.02.2023, sowie die Kinder-Jugend-Fastnachtsshow am 12.02.2023 können die Karten bei Klaus & Inge Hilger Tel. 06074-90140 oder per Mail an k.hilger@mac.com vorgenommen werden.

Fußball
TS-Fußballer vor der Winterpause noch stark gefordert

Tabellendritter SG Bornheim fordert die „Erste“ in der Verbandsliga; A-Liga Spitzenspiel bereits am Samstag

Mit einem 1:1 Unentschieden beim VfB Ginsheim konnte die TS in der Verbandsliga ihre Negativserie von vier Niederlagen in Serie zwar beenden – die Abstiegsregion ist dennoch weiter an das Teams von Bastian Neumann heran gerückt. So ist man auch am kommenden Sonntag (27.11., 15.00 Uhr) wieder gefordert: Der Tabellendritte SG Bornheim ist eine ganz hohe Hürde. Für die 1b-Vertretung geht das Rennen bereits am Samstag weiter: Nach der Spielausfall-Pause von Georgenhausen ist ab 13.00 Uhr der im A-Liga Spitzenspiel der Tabellennachbar SV Heubach zu Gast. Im Mittelpunkt des kommenden Fußball-Wochenendes an der Dr.-Walter-Kolb-Straße stehen sicherlich auch die Hessenliga-Begegnungen von C1- (Sa. 15.00 Uhr, TSG Wieseck) und A1-Junioren (So. 13.00 Uhr, Hessen Kassel).

1A mit Unentschieden in Ginsheim

Ein neuer Trainer, eine bis in die Haarspitzen motivierte Heimmannschaft – die als Tabellenvorletzter mit 13 Punkten Rückstand aufs rettende Ufer nur noch mit wenigen Möglichkeiten ausgestattet ist, um vor der Winterpause das Ruder doch noch zu drehen: Beim Hessenliga-Absteiger VfB Ginsheim hatte die TS nicht unerwartet eine ganz schwere Aufgabe zu bewältigen. Auch wenn man in der Schlussphase deutlich am Drücker war hatte man eine Stunde lang einen ganz schweren Stand auf Kunstrasen im Ginsheimer Sportpark.. Zu viele Ballverluste der TS im Spielaufbau, zu viele verlorene der TS in Zweikämpfen: Die Hausherren gingen nach einer halben Stunde verdient in Führung. Und auch nach dem Ausgleich von Noah Henkelmann sofort nach Wiederanpfiff (46.) blieb Ginsheim noch für einige Zeit am Drücker. So verhinderten Keeper Niklas Schwaar und das Aluminium einen erneuten Rückstand. Einem nicht gegebenen Handelfmeter in der Schlussminute durfte man zwar berechtigt nachtrauern – über das 1:1 Endergebnis konnte man sich aber über die gesamten 90 Minuten gesehen wahrlich nicht beschweren.

Dennis Profumo (links) und Florian Henkel (rechts) versuchen Ginsheims Torschützen Sungmo Hwang (in blau) vom Ball zu trennen. (Foto: TSO)

1C Niederlage bei Trainer-Debüt

Die 3. Mannschaft unterlag beim Trainer-Debüt von Dennis Prüstel mit 1:3 gegen den SV Sickenhofen. Dabei zeigte man sich gegen den B-Liga Tabellenvierten meist auf Augenhöhe und zeigte läuferisch und spielerisch eine gute Leistung. In einem munteren Spiel mit Chancen auf beiden Seiten auf dem TS-Kunstrasen ließ Sebastian Müller die erste TS-Chance liegen. Nach einem Ballverlust klingelte es auf der Gegenseite, als Sickenhofens Spielertrainer Alfio Castro (34.), einen sehenswerten Angriff abschloss. Auch in Halbzeit zwei vergaben die Gastgeber 2-3 Großchancen, ehe die Gäste erneut trafen (72.). Einen zweifelhafter Elfmeter brachte die Entscheidung (82.). Patrick Skorupa‘s Kopfballtor zum 1:3 war nur noch Ergebnis-Korrektur.

B1 bezwingt Kickers Offenbach

Die B1 hat einen wichtigen Sieg im Verbandsliga-Abstiegskampf gegen die U16 von Kickers Offenbach gefeiert. Nach der Führung durch Sankara Dantse (46.) drehten die Gäste das Spiel, ehe die TSO durch den ebenfalls eingewechselten Ruholla Akbari doppelt antwortete (69., 73.). Es war ein Sieg der Moral für das Team von Niklas Winter, der aber auch vom Chancenverhältnis her absolut in Ordnung ging.

Einen Rückschlag erlitt die C1 im Hessenliga-Spiel beim SC Viktoria Griesheim, das mit 0:3 verloren ging. Die ersten 20 Minuten gehörten den Darmstädtern, die auch postwendend in Führung gingen (6.). Operiert wurde oft über lange Bälle und die schnellen Stürmer der Gastgeber. Die Turnerschaft hingegen fing sich vor der Pause, wurde aber nur durch Standards gefährlich. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste ihre stärkste Phase und drückten Griesheim hinten rein. Es fehlte einzig der letzte Pass, um eine Torchance zu erspielen. In der besten TS-Phase führte ein Konter nach Fehlpass zum 2:0 (45.). Kurz nachdem Hasan Rovcanin per Freistoß am gegnerischen Torwart scheiterte, fiel per Konter das 0:3 aus Sicht des Teams von Hakan Firat (69.), der ein kurzes Fazit parat hatte: „Griesheim hat nicht den besseren Fußball gespielt, hat sich aber heute durch ihre individuelle Klasse durchgesetzt.“

Auf dramatische Art und Weise verpasste die C2 einen Befreiungsschlag in der Gruppenliga. Gegen den direkten Konkurrenten JFV Bürstadt führte das Team von Toufik Bidou bereits mit 3:0 durch die Treffer von Davin Bogomolov (10., 12.) und Milad Kakar (35). In den letzten zehn Minuten erzielten die Gäste aber noch drei Tore.

D1- und D2 setzen sich an Tabellenspitze

In den Kreisliga-Spielen gewann die B2 in der Kreisliga gegen die JSG Brensbach mit 4:0. Die Treffer für das Team von Burak Santur erzielten Kiano Longhitano (5.), Rayan Ayadi (8.), Mustafa Yildirim (35.) und Ayman Ahmada (61.). Die D1 siegte beim SV Münster mit 8:0 und steht in der Kreisliga ebenso an der Tabellenspitze wie die D2-Jugend. Die D2 gewann ihr Derby gegen Germania Ober-Roden I mit 15:0 deutlich. Die F1 siegte beim SC Hassia Dieburg mit 13:0. Die F3 unterlag der ein Jahr älteren Mädchenmannschaft von der MSG Rödermark mit 1:5.

TS-Fußballtermine

Freitag, 25.11.2022: E1 – Germania Ober-Roden (17:30 Uhr); Samstag, 26.11.2022: E2 – JSG Kleestadt/Langstadt II (9:45 Uhr), C2 – SV Münster I (11 Uhr), TSO Herren II – SV Heubach (13 Uhr), C1 – TSG Wieseck (15 Uhr), JFV Gersprenztal I – B2 (16 Uhr), A2 – JFV Bensheim/Auerbach (17 Uhr); Sonntag, 27.11.2022: DJK Viktoria Dieburg I – D2 (9:15 Uhr), D1 – JSG Mosbach/Radheim (9:30 Uhr), SV Waldhof Mannheim II – C2 (12 Uhr/Testspiel), A1 – KSV Hessen Kassel (13 Uhr), JFV Bensheim/Auerbach – B1 (15 Uhr), TSO Herren – SG Bornheim GW (15 Uhr); Mittwoch, 30.11.2022: GSV Gundernhausen – D1 (18 Uhr/Kreispokal).

Prüstel hat bei der TSO bereits einige Erfolge im Jugendtrainerbereich vorzuweisen und kehrt nun zurück auf den Trainerstuhl. (Foto: TSO)

Nach Abschluss der Hinrunde gibt es Bewegung auf dem Trainerposten bei der 3. Mannschaft der Turnerschaft Ober-Roden. Marko Eschenauer macht nach mehreren Gesprächen den Weg frei für eine interne Lösung. Neuer Trainer der 1C ist fortan Dennis Prüstel, ihm assistiert Nico Renzullo. Beide kommen als Spieler aus der Mannschaft.

Nico Renzullo, bereits mit 13 Einsätzen in dieser Saison, übernimmt den Posten des Co-Trainers. (Foto: TSO)

Eschenauer führte sein Team in der B-Liga Hinrunde zu 16 Punkten aus 15 Spielen, die Mannschaft hat dabei mit 8 Punkten Vorsprung auf den Abstiegsplatz ein komfortables Polster herausgespielt. Ausschlaggebend für die Trennung waren unterschiedliche Vorstellungen zur Ausrichtung der Mannschaft. Marko gebührt dennoch großer Dank, dass er sich dieser Aufgabe im Sommer angenommen hat. Er widmet sich wieder den Alten Herren, die sich bei der TS einem großen Zulauf erfreuen.

Prüstel und Renzullo sind selbst schon lange bei der Turnerschaft aktiv. Ersterer feierte als Trainer schon große Erfolge im Jugendbereich (U17-Hessenligaausfstieg und Regionalpokalsieg). Sie wollen das Team mit einem anderen Ansatz führen und Konstanz reinbringen. Ebenso soll die Verknüpfung mit dem A-Jugendbereich weiter ausgebaut werden. „Wir freuen uns auf die Aufgabe und sehen in der Mannschaft Potenzial. Wir wollen eine ausgiebige Wintervorbereitung mit vielen Testspielen machen, um das Team weiter auf Kurs zu bringen. Jetzt gilt es aber zuerst, in den drei verbleibenden Ligaspielen der Rückrunde möglichst viel zu punkten,“ gab Prüstel die Marschroute vor.

Im zweiten Jahr in Folge ist 123 Pizzeria in Urberach Haupt- und Trikotsponsor unserer C1 in der Hessenliga. Damit kann sich das Trainerteam um Hakan Firat und Paul Schwaar auf ihre Pizzeria, die auch für ihren herausragenden Lieferservice bekannt ist, verlassen. Nicht selten fällt die Wahl auch in der Lieferando-App auf 123, wobei die eigene App der Pizzeria definitiv zu empfehlen ist. Dafür gibt es sogar einen Rabatt. Natürlich ist auch der Service und die Aufmachung vor Ort zu empfehlen, falls es dann doch ein Dinner außer Haus sein soll.

Nicht nur in Rödermark Urberach ist die 123 Pizzeria ansässig, ebenso in Rodgau. Unser Partner wirbt vor allem mit drei Gründen, warum ihr bei ihm bestellen solltet: Er liefert schnell, hat eine große Auswahl an Gerichten und verwendet nur frische Zutaten. Das können wir alles so unterschreiben.

Vielen Dank für die Unterstützung unserer U15 in ihrer Hessenliga-Saison.

Vorstand-Sprechstunde neu terminiert

Vom frühen Montagabend auf den Samstag-Nachmittag verlegt wurde der Termin für die wöchentliche Vorstands-Sprechstunde. Ab sofort sind jeweils von 14 bis 15 Uhr samstags im Vorstandsbüro (1. Stock, Turnhallen-Haupteingang) Ansprechpartner persönlich anwesend. Hier können beispielsweise vorgelegte Quittungen eingelöst werden und sind Bestätigungen für Gesundheitsmaßnahmen von Krankenkassen zu bekommen. Lediglich in den Schulferien ist hier Pause.

TS-Kinderturnen benötigt Unterstützung

Die Verantwortlichen der TS-Turnabteilung benötigen im Kinderturnbereich dringend Unterstützung bei der Betreuung der Kinderturn-Gruppen. Derzeit vorrangig für die Gruppe 2 der 3-4jährigen. Die üben donnerstags von 16:30 bis 17:30 Uhr in der TS-Halle. Die derzeitige Übungsleiterin kann diese Gruppe aus beruflichen Gründen nicht mehr trainieren. Interessenten können sich melden bei Peter Hubert , telefonisch 0151-27245605 oder per Mail pe-huber@t-online.de .

Fastnachts-Start

Der Countdown läuft. Nach zwei trostlosen Corona-Kampagnen sollen Stimmung und Narretei wieder zurück gebracht werden. Am Samstag, dem 12.11.2022 startet die Turnerschaft in die Fastnachtskampagne 2022/23. Dabei trägt der Jugendausschuss mit „Zapp-Zarapp“ seinen Teil bei. Die Fastnachtsparty findet zum dritten Mal statt und ist ein Maskenball, der sämtliche Generationen ansprechen soll. Der JUA bietet in der TS-Halle Live-Musik von einem DJ, Happy Hours und eine feierliche Atmosphäre. Einlass ist ab 20:11 Uhr. Im Vorverkauf kostet eine Karte 6 Euro, an der Abendkasse 7,50 Euro. Die Karten sind jederzeit bei allen JUA-Mitgliedern erhältlich. Per Mail an info@tso-online.de können ebenfalls Karten bestellt werden.

———————–

Fußballabteilung

Fußball nonstop an der Dr.-Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden:

TS hat Eintracht und Kickers in der Jugend-Hessenliga zu Gast –
Heimspiele gegen Germania Ober-Roden und RW Darmstadt in der Männer Verbandsliga

Ober-Roden (NHR):

Der zurückliegende Fußball-Sonntag bei der Turnerschaft Ober-Roden begann mit einer schweren Verletzung im Verbandsligaspiel der B-Junioren; mit Sanitätswagen und Notarzt – mit allem was man sich nicht wünscht auf einem Sportplatz. Es folgte die bislang beste Saisonleistung der 2. Mannschaft in der A-Liga und ein 6:0 Erfolg gegen die Spvgg. Groß-Umstadt. Zu Ende ging ein langer Fußballtag mit einer 0:1 Niederlage in der Verbandsliga gegen die Sportfreunde Seligenstadt – und mit mächtig viel Emotionen nach dem Schlusspfiff.

Schmerzliche Verbandsliga-Niederlage

Mit einer 0:1 Niederlage gegen die Sportfreunde Seligenstadt hat sich das TS-Verbandsligateam wieder in die Reihe der Mannschaften eingeordnet, welche die hintere Region im Auge behalten müssen. Es war die zweite 0:1 Punktspiel-Niederlage in Folge. Und wie schon in der Vorwoche bei den Sportfreunden Frankfurt wurde deutlich: Das Team von Bastian Neumann lässt sich von routinierten Teams zu leicht von seiner spielerischen Linie abbringen. Das nach dem Schlusspfiff einer Begegnung, die nur zu Beginn der zweiten Hälfte spielerisches Verbandsliga-Niveau aufzuweisen hatte, auf die Platzordner Crew mächtig viel Arbeit zukam, hatte nicht nur mit einigen Hitzköpfen aus beiden Mannschaften zu tun. Es lag sicherlich auch daran, dass die junge Schiedsrichterin nebst Partner an den Seitenlinien es verpasst hatten, den Akteuren schon in den regulären 90 Minuten die Grenzen aufzuzeigen. Am kommenden Sonntag (6.11., Anstoß 15.00 Uhr) steht das Verbandsliga-Ortsderby gegen Tabellen-Nachbar Germania Ober-Roden an; am darauf folgenden Mittwoch (9.11., Anstoß 19.30 Uhr) die Partie gegen die Spitzenmannschaft von Rot-Weiß Darmstadt. Nach dem letzten Spiel der Vorrunde und dem ersten (vorgezogenen) Spiel der Rückrunde darf dann eine „Halbzeit-Bilanz 2022/2023“ gezogen werden.

A-Liga Team in Bestform

Lag es am saftig-grünen (Natur-) Rasen oder am „Golden“ Oktober-Wetter ? Jedenfalls stand nach 90 Fußballminuten im A-Ligaspiel gegen die Spvgg. Groß-Umstadt fest: An einen solchen Gala-Auftritt einer zweiten TS-Mannschaft konnte sich niemand unter dem „harten Kern“ der TS-Anhänger erinnern. Spielfreude, sehenswerte Tore – es stimmte nahezu alles beim 6:0 Heimsieg. Jan Keck (2), Lucas Annighöfer (2), Robin Koch sowie Zinar Bagatur erzielten die Treffer. Am kommenden Sonntag (Anstoß 13.00 Uhr) gilt es, im Heimspiel gegen den FSV Groß-Zimmern seine derzeitige Position in der Dreier-Spitzengruppe zu festigen – und damit ‚dran zu bleiben am FV Eppertshausen und dem FC Viktoria Urberach.

B-Liga Team kommt beim KSV unter die Räder

Die 3. Mannschaft hatte im B-Liga Stadtderby bei der 1. Mannschaft des KSV Urberach nicht die Spur einer Chance – entkam beim 1:9 nur denkbar knapp einer zweistelligen „Klatsche“. Am kommenden Samstag (6.11., Anstoß 12.30 Uhr) kommt es auf dem Gelände beim FC Germania zum Derby der „Dritten“ beider Ober-Röder Klubs. Ein echtes „Kellerduell“ steht nach derzeitigem Tabellenbild an.

A1 siegt in Marburg – C1 unterliegt in Baunatal

Mit einem 4:0 Auswärtserfolg bei Mitaufsteiger SF BG Marburg konnten die A1-Junioren der TS in der Hessenliga die Abstiegsränge verlassen. Bereits zur Pause lag man trotz erheblicher Personalsorgen durch Treffer von Leonidas Reeg (12.) und Ouassim Abardah (35.) 2:0 vorne; nochmals Leonidas Reeg (56.) und Maico Schmidt (90.) sorgten nach dem Wechsel für den Endstand. Nach diesem hochverdienten Auswärtserfolg hat man am kommenden Sonntag-Vormittag (Anstoß 11.00 Uhr) den Bundesliga-Absteiger Kickers Offenbach an der Walter-Kolb-Straße zu Gast.

Mit einer unglücklichen 2:3 Niederlage im Reisebus-Gepäck kehrte die C1 vom Hessenliga-Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten KSV Baunatal zurück. Am Samstag (5.11., Anstoß 13.00 Uhr) gibt der Tabellendritte Eintracht Frankfurt seine Visitenkarte auf dem TS-Kunstrasen ab. Erneut eine ganz hohe Hürde mit Blick auf den Hessenliga-Klassenerhalt.

Verbandsliga/Gruppenliga/Pokal

Die 2:6 Heimniederlage der B1 gegen den SV Wehen-Wiesbaden im Verbandsliga-Heimspiel stand von Beginn an unter einem ganz unglücklichen Stern – nach der schweren Verletzung eines jungen TS-Akteurs und der daraus resultierenden halbstündigen Spielunterbrechung war das Ergebnis am Ende natürlich Nebensache.

In der A-Junioren-Gruppenliga kam die A2-Jugend zu einem 3:3 Unentschieden beim SV Erzhausen. In der ersten Runde des Kreispokals hatte die E1 beim 26:0 in Gundernhausen wenig Mühe.

Testspiele: TSG Neu-Isenburg : C2 1:5, Germania Ober-Roden I : CII 2:3, OSC Rosenhöhe I : DI 2:1, JSK Rodgau II : DII 3:2, RW Walldorf II : BII 4:1, SG Nieder-Roden I : A2 3:1.

TS Fußball-Programm in der kommenden Woche

Freitag, 4.11.: Viktoria Dieburg – E2 (17.30 Uhr). Samstag, 5.11.: C1 – Eintracht Frankfurt (13.00), RW Frankfurt – B1 (13.30), SV Münster I – E1 (14.00), C2 – Concordia Gernsheim (15.00), A2 – JFV Bergstraße (17.00). Sonntag, 6.11.: D1 : Kleestadt/Langstadt (9.30 Uhr), A1 – Kickers Offenbach (11.00), Germania Ober-Roden III – 3. Mannschaft (12.30), 2. Mannschaft – FSV Groß-Zimmern (13.00), FV Eschersheim – D2 (14.00), 1. Mannschaft – Germania Ober-Roden (15.00). Montag, 7.11.: JFV Lohberg – E2 (17.30). Mittwoch, 9.11.: 1. Mannschaft – RW Darmstadt (19.30).

Fast andächtig schauten Germania Kapitän Marco Christophori-Como und TS-Kapitän Florian Henkel im Pokalderby auf den Ball. In knapp zwei Wochen werden Sie sich in der Liga erneut gegenüber stehen. (Foto: Sascha Eyßen)

Übungsleiter dringend gesucht

Die Turnerschaft sucht dringend Übungsleiter/innen im Breitensport für den Bereich Kinderturnen. Konkret sucht der Verein für die Gruppe 2 im Alter von 3-4 Jahren, donnerstags von 16:30 bis 17:30. Interessenten bitte um  Kontaktaufnahme mit Peter Hubert , telefonisch unter 0151-27245605 oder per Mail an pe-huber@t-online.de.

Kinderturnen

In den Herbstferien finden lediglich das Kinderturnen am Donnerstag, den 27.10.2022 in Gruppe 2 für 3-4 jährige von 16:30 – bis 17:30 sowie das Kinderturnen für 5-7 jährige von 17:30 bis 18:30 nicht statt. Alle anderen Übungsstunden finden auch in den Herbstferien statt.

Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp

Am Samstag, dem 12.11.2022 startet die Turnerschaft in die Fastnachtskampagne 2022/23. Dabei trägt der Jugendausschuss mit „Zapp-Zarapp“ seinen Teil bei. Die Fastnachtsparty findet zum dritten Mal statt und ist ein Maskenball, der sämtliche Generationen ansprechen soll. Der JUA bietet in der TS-Halle Live-Musik von DJ Flo Brehm, Happy Hours und eine feierliche Atmosphäre. Das Ziel ist ganz klar, nach zwei trostlosen Corona-Kampagnen die Stimmung und die Narretei zurückzubringen. Einlass ist ab 20:11 Uhr. Im Vorverkauf kostet eine Karte 6 Euro, an der Abendkasse 7,50 Euro. Die Karten sind jederzeit bei allen JUA-Mitgliedern erhältlich. Per Mail an info@tso-online.de können ebenfalls Karten bestellt werden. Seid dabei und startet bei der TSO stimmungsvoll in die Fastnachtssaison. Wir freuen uns auch über den Besuch befreundeter Vereine.

Trainingszeiten Leichtathletik

Die Abteilung Leichtathletik hat im Winterhalbjahr 2022/23 neue Trainingszeiten, die ab dem 1. November gültig sind. Die Klasse U10 mit Trainer Alexander Fuchs trainiert immer mittwochs von 16:30 – 17:45 Uhr in der TS-Turnhalle in der Friedrich-Ebert-Straße. Die Klasse U12 von Trainer Colin Rigual trainiert immer mittwochs von 17:45 – 19:15 Uhr ebenfalls in der TS-Halle. Die Klasse U14 und älter von Trainer Jonas Röhrig trainiert immer montags von 18:30 – 20 Uhr in der Sporthalle der Nell-Breuning-Schule (Kapellenstraße) und immer samstags von 10:30 – 12 Uhr in der Sporthalle Ober-Roden (Kapellenstraße).

Tischtennis-Mannschaft im Flow

Im ersten Pokalspiel der Saison konnte sich die TS-Tischtennismannschaft für die nächste Runde qualifizieren. In eigener Halle gewannen die Rot-weißen ihr Pokalderby gegen den MTV Urberach mit 4:2 und stehen damit im Viertelfinale. In der Liga setzte die TSO ihre Ungeschlagen-Serie ebenfalls fort und erkämpfte ein 8:8 beim TV Bieber 1861 IV. Abteilungsleiter Andreas Arndgen sprach von einem „gerechten und verdienten, jedoch hart umkämpften Punktgewinn in Bieber.“ Damit bleibt die Turnerschaft auch im vierten Ligaspiel ohne Niederlage.

Fußball – TS-Teams wollen „auf Kurs“ bleiben

U19 und U15 kommen nicht aus dem Hessenliga-Keller

Nach bitteren Rückschlägen am vergangenen Wochenende wollen die TS-Teams wieder Punkte auf ihr Konto bringen, um bzgl. der eigenen Saisonziele auf Kurs zu bleiben. Dabei gastiert die U19 in der Hessenliga am Samstag mit den Sportfreunden Blau-Gelb Marburg beim einzigen Team mit weniger Punkten (14 Uhr). Die U15 spielt um 15 Uhr beim KSV Baunatal und damit einem Spitzenteam der Liga. Am Großkampfsonntag macht den Auftakt wieder die U17 gegen den SV Wehen Wiesbaden (11:15 Uhr). Ihr folgen die zweite Mannschaft gegen die SpVgg Groß-Umstadt (13 Uhr) und die erste Mannschaft gegen die Sportfreunde Seligenstadt (15 Uhr). Zeitgleich tritt die dritte Mannschaft zum Derby beim KSV Urberach an (15 Uhr).

Verbandsliga-Serie reißt bei den Speuzern

Ob diese Woche tatsächlich ein nachhaltiger Dämpfer sein kann, werden die kommenden Wochen zeigen. Nach dem Last-Minute Pokalaus mit dem 1:2 am Mittwoch gegen die Germania auf eigenem Platz und der 0:1 Liganiederlage bei den FFV Sportfreunden aus Frankfurt am Sonntag war nach zuletzt erfolgreichen Wochen doch etwas Tristesse angesagt. Das Geschichte des Begradigungsspiels im Kreispokal ist schnell erzählt. Beide Teams wollten sichtlich weiterkommen und mit anhaltender Dauer des Spiels kam auch der Derbycharakter in die Partie. Eine Vielzahl an Chancen sahen die Zuschauer nicht, dafür waren die wenigen gehaltvoll. Während bei den Gästen Marco Christophori-Como einen Freistoß an den Pfosten setzte, schoss Sevket Yildirim für das Heimteam knapp vorbei. In der 70. Minute eröffnete Jonas Dapp nach schönem Solo und nachlässigem TS-Abwehrverhalten den Torreigen. Kurz vor dem Ende schien Luis Roth mit einem abgefälschten Tor doch noch die Zeichen auf Verlängerung zu stellen (89.). Ein unglücklicher, aber berechtigter Handelfmeter brachte in der 4. Minute der Nachspielzeit aber doch noch den Sieg für Blau-schwarz – es war sicherlich kein unverdienter.
Sicherlich nicht unverdient war auch die 0:1 Niederlage bei den Frankfurter „Speuzern“. Die Anfangsphase war schwach von den Gästen, die Zweikämpfe gegen einen sehr unangenehmen Gegner wurden nicht mit genug Leidenschaft geführt. Ein Flachschuss brachte so auch die Führung durch Batuhan Özyürek (10.). „Unser Spiel war nicht verkehrt, aber auch nicht genug um heute zu punkten. Vorne haben uns die klaren Abschlussgelegenheiten gefehlt,“ gab Neumann zu. Glück hatten die Gäste auch bei einem Pfostenkracher von Ex-TS’ler Aziz Bidou, genervt war man wiederrum vom dauerhaften Zeitspiel der Hausherren. Das Schiesrichtergespann war am Sonntag hier vielleicht nicht streng genug, dafür nach Abpfiff überhart, als Sevket Yildirim für eine angeblich falsche Wortwahl die gelb-rote Karte sah. Es half aber nichts. Die Punkte blieben in Frankfurt. Im Nachgespräch mit Bastian Neumann ging es viel um mannschaftliches Arbeiten und den eigenen Anspruch. „Wenn wir im Hinblick auf unser Saisonziel und unseren Anspruch auf Kurs bleiben wollen, müssen wir noch mehr an unseren Fehlern arbeiten. Außerdem wollen wir unsere kommenden Heimspiele gegen Seligenstadt und die Germania erfolgreich bestreiten,“ gab Neumann die Marschroute vor.

1B bleibt nach Kantersieg oben dran

Apropos Saisonziele. Bei der TS-1B ist der Anspruch, bis zum Schluss oben mitzuspielen und aufzusteigen. Es ist ein kämpferisches Saisonziel für ein junges und erfolgreiches Team, das mit dem 6:0 Auswärtssieg beim PSV Groß-Umstadt am Spitzenduo dran bleibt. „Der Gegner war uns klar unterlegen, wir haben in der Höhe verdient gewonnen,“ sagte Oliver Hitzel-Kronenberg. Den Anfang machte früh im Spiel Zinar Bagatur (4.). Der Mittelfeldmotor der Verbandsliga-Reserve sorgte auch für das 2:0 kurzv or der Pause (40.). Nach dem Seitenwechsel drückte die TSO weiter auf das Gaspedal und belohnte sich offensiv mit Toren. Mit Lucas Annighöfer (51.) und Amin El Mard (60.) trafen zwei Spieler, die frisch aus der TS-A-Jugend entstammen. Daniel Carballo setzte mit einem Doppelpack den Schlusspunkt (72., 84.) und brachte den Leistungsunterschied auf im Ergebnis zum Ausdruck.

1C mit Last-Minute Tor und Remis

In einem sehr schwachen B-Liga-Spiel konnte die dritte Mannschaft der Turnerschaft am Ende von einem Punktgewinn sprechen und war trotz des späten 1:1 unzufrieden. Bei der SG Langstadt/Babenhausen II war klar, dass es gegen einen Konkurrenten im Tabellenkeller geht, der die Punkte noch dringender brauchen würde. In einem chancenarmen Spiel gelang beiden Mannschaften wenig. Vor allem der erste Spielabschnitt ging mehr oder weniger ereignislos dahin. Die TS, mit dem Sieg als Ziel angereist, war mit der eigenen Leistung dementsprechend nicht d’accord. Ein bitterer Patzer, den der Stürmer der Hausherren nur noch einschieben musste, führte zum Rückstand des Teams von Marko Eschenauer (66.). Die Gastgeber, die durchgehend versuchten Zeit von der Uhr zu nehmen, hatten bei einem vermeintlichen Abseitstor von Sebastian Müller Glück. Letzterer hatte den platzierten Schuss von Espen Schallmayer nicht mehr berührt, das Tor wurde zu unrecht aberkannt. Definitiv richtig waren die üppigen zehn Minuten Nachspielzeit, in deren Schlussphase Martin Scharf einen Freistoß direkt zum 1:1 verwandelte (90+10.). Manchmal muss man Ergebnisse auch positiv sehen – der Abstand von sechs Punkten auf die SG wurde gehalten.

U19 und U15 unterliegen in Erlensee

Beim 1. FC Erlensee unterlag das Team von Paul Petrina mit 1:4 Toren deutlich. Damit fiel man auch auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. Ein schneller Doppelschlag (3., 7.) lenkte das Spiel früh in Richtung der Gastgeber. „Wir haben zwei krasse individuelle Fehler gemacht und einmal mehr ein Standardtor kassiert,“ war Petrina von den ersten 20 Minuten bedient. Das 3:0 noch vor dem Pausentee (31.) war die gefühlte Vorentscheidung. Auch wenn Leonidas Reeg nach gut einer Stunde den Anschlusstreffer erzielte, kamen die Gäste nicht auf. In der 71. Minute sorgten die Hausherren vom Fliegerhorst für den finalen 4:1 Heimsieg. „Wir haben heute mit elf Ausfällen zu kämpfen gehabt, wovon einige Stamm- und potenzielle Stammspieler waren. Diese Ausfälle konnten wir nicht kompensieren,“ war Petrina enttäuscht. Zwei weitere Ausfälle kamen im Laufe der Partie verletzungsbedingt dazu. Es gilt nun am kommenden Samstag wieder dreifach zu punkten, um nicht nach oben hin den Anschluss zu verlieren.

Auch die U15 musste sich beim 1. FC Erlensee mit 1:4 geschlagen geben. Trotz dass der Start der Turnerschaft nicht schlecht war, erzielte Erlensee nach ersten Torgelegenheiten das 1:0 (15.). „Wir fingen plötzlich an zu schwimmen,“ sagte Co-Trainer Paul Schwaar. Tatsächlich fing sich seine Mannschaft noch den zweiten Gegentreffer vor der Pause (27.). „Der Gegner war in allen Belangen besser, als wir. Die haben es einfach besser und cleverer gemacht,“ fügte Schwaar an. Dementsprechend gingen die Gäste mit Wut in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel sorgte das 3:0 für die Vorentscheidung (51.). Im Anschluss ging nochmal ein Ruck durch die TS-C1. Sabir Lemkadem traf nach einer Einzelleistung zum Anschluss (53.), weitere Chancen blieben in der Folge ungenutzt, das Comeback damit aus. In der Schlussminute traf Erlensee zum 4:1.

U18 mit deutlicher Niederlage – U17 mit Sieg in Sechspunktespiel

Im zweiten Spiel in Folge erlebte die A2 von Jannik Zeise in der Gruppenliga Schiffbruch. Das 1:7 gegen den SV Rot-Weiß Walldorf II war aus Sicht des Trainers schnell erzählt. „Wir waren in allen Belangen unterlegen,“ stellte Zeise fest. Nach früher Führung durch Philipp Junck (2.) hätte es ein ausgeglichenes Spitzenspiel werden können. Doch zwischen der 23. und 42. Minute schossen die Gäste fünf Tore und machten damit früh den Deckel drauf. Die TSO braucht nun dringend wieder Punkte für das eigene Selbstvertrauen.

Erfolgreicher präsentierte sich die B1 beim VfB Unterliederbach in der Verbandsliga. Ein Duell im Tabellenkeller hat immer die höchste Bedeutung, umso wichtiger der Sieg für das Team von Niklas Winter. Danach sah es in der 1. Halbzeit lange nicht aus. Die Frankfurter liefen permanent an, womit die Gäste Probleme hatten. Die eigenen Chancen blieben zunächst ungenutzt, während Unterliederbach in der 38. Minute verdient in Führung ging. Umstellungen und eine scheinbar gelungene Kabinenansprache sorgten für eine völlig veränderte 2. Halbzeit. Die Turnerschaft übernahm immer mehr das Spiel, die Stimmung auf dem Platz kippte. Christos Rouselis (69.) traf per Direktabnahme zum Ausgleich. In der Schlussminute belohnte Sankara Dantse per Kopf die Gäste (80.) für die Arbeit nach dem Seitenwechsel und sicherte seinem Team drei Punkte. „Das Chancenplus war beim Gegner, vor allem die 2. Halbzeit war aber insgesamt ausgeglichen. Meine Einwechselspieler haben das Vertrauen zurückgezahlt,“ war Trainer Winter glücklich.

Weitere Ergebnisse der TS-Teams

In einem Testspiel unterlag die U18 bei der JSK Rodgau II mit 1:2. Die U15 gewann ihr Pokalderby beim 1. FC Germania Ober-Roden klar mit 10:0 Toren. In einem Testspiel beim FC Germania Enkheim unterlag die C1 mit 2:5. Die C2 spielte in einem Testspiel beim FC Dietzenbach I 3:3. Ein Mix aus C2 und D1 unterlag beim SC 1960 Hanau mit 1:8 im Test. Ein weitere Testspiel verlor die C2 gegen den TSV Lämmerspiel mit 0:1. Die D1 gewann ihr Pokalderby beim FV Eppertshausen ebenfalls klar mit 11:1 Toren. Die D2 unterlag im Test der TuS Hornau II mit 5:6. Die F1 siegte beim SV Münster mit 6:3 und im Test beim 1. FC Erlensee über 3x 20 Minuten mit 4:0. Die F3 setzte sich gegen den SV Münster II mit 2:1 durch.

Termine der TS-Fußballer

Samstag, 29.10.2022: TSG Neu-Isenburg – C2 (12:30 Uhr / Testspiel), OSC Rosenhöhe – D1 (13:30 Uhr / Testspiel), GSV Gundernhausen – E1 (14 Uhr / Kreispokal), SF BG Marburg – A1 (14 Uhr), KSV Baunatal – C1 (15 Uhr), SV Erzhausen – A2 (16 Uhr); Sonntag, 30.10.2022: JSK Rodgau II – D2 (10:30 Uhr / Testspiel), B1 – SV Wehen Wiesbaden U16 (11:15 Uhr), TSO Herren II – SpVgg Groß-Umstadt (13 Uhr), TSO Herren – Sportfreunde Seligenstadt (15 Uhr), KSV Urberach – TSO Herren III (15 Uhr).

Ein intensives Pokal-Derby sahen die Zuschauer am Mittwochabend auf dem Sportgelände der Turnerschaft. Am Ende musste sich die TS mit 1:2 geschlagen geben. Mehr dazu in den nächsten Vereinsnachrichten. (Foto: Sascha Eyßen)

Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp

Am Samstag, dem 12.11.2022 startet die Turnerschaft in die Fastnachtskampagne 2022/23. Dabei trägt der Jugendausschuss mit „Zapp-Zarapp“ seinen Teil bei. Die Fastnachtsparty findet zum dritten Mal statt und ist ein Maskenball, der sämtliche Generationen ansprechen soll. Der JUA bietet in der TS-Halle Live-Musik von DJ Flo Brehm, Happy Hours und eine feierliche Atmosphäre. Das Ziel ist ganz klar, nach zwei trostlosen Corona-Kampagnen die Stimmung und die Narretei zurückzubringen. Einlass ist ab 20:11 Uhr. Im Vorverkauf kostet eine Karte 6 Euro, an der Abendkasse 7,50 Euro. Die Karten sind jederzeit bei allen JUA-Mitgliedern erhältlich. Per Mail an info@tso-online.de können ebenfalls Karten bestellt werden. Seid dabei und startet bei der TSO stimmungsvoll in die Fastnachtssaison. Wir freuen uns auch über den Besuch befreundeter Vereine. Unter folgendem Link ist das Veranstaltungsplakat einsehbar: https://www.tso-online.de/zapp-zarapp-ab-11-11-traegt-man-narrenkapp/.

Kinderturnen

In den Herbstferien finden lediglich das Kinderturnen am Donnerstag, den 27.10.2022 in Gruppe 2 für 3-4 jährige von 16:30 – bis 17:30 sowie das Kinderturnen für 5-7 jährige von 17:30 bis 18:30 nicht statt. Alle anderen Übungsstunden finden auch in den Herbstferien statt.

Übungsleiter dringend gesucht

Die Turnerschaft sucht dringend Übungsleiter/innen im Breitensport für den Bereich Kinderturnen. Konkret sucht der Verein für die Gruppe 2 im Alter von 3-4 Jahren, donnerstags von 16:30 bis 17:30. Interessenten bitte um  Kontaktaufnahme mit Peter Hubert , telefonisch unter 0151-27245605 oder per Mail an pe-huber@t-online.de.

Tischtennis-Jedermannturnier am 19.11.2022

Auch im Jahr 2022 soll es wieder ein Tischtennis-Jedermannturnier geben. Dieses vereinsinterne Turnier findet am Samstag, dem 19.11.2022 statt. Hallenöffnung wird um 16 Uhr sein, der Beginn wird um 17 Uhr angepeilt. Anmeldungen für das Turnier können direkt per E-Mail an Abteilungsleiter Andreas Arndgen (andreas.arndgen@t-online.de) vorgenommen. Ebenso ist eine telefonische Anmeldung möglich (0176/21671211). Die Teilnehmerzahl ist wie im Vorjahr auf 24 Teilnehmer begrenzt. Einmal mehr bietet das Turnier auch eine tolle Möglichkeit für Einsteiger, der tollen Sportart Tischtennis näher zu kommen und sein eigenes Können unter Beweis zu stellen.

Perfekter Sonntag für TS-Herrenteams

U19 und U15 müssen Niederlagen hinnehmen

Es steht ein etwas ruhigeres Wochenende auf dem Sportgelände an der Dr. Walter-Kolb-Straße bevor. Einzig die U15 und U18 haben am kommenden Samstag Heimspiele in Hessen- und Gruppenliga. Während die C1 um 15 Uhr den 1. FC Erlensee empfängt, spielt unsere A2 um 17 Uhr gegen den SV Rot-Weiß Walldorf II. Auf Auswärtsfahrten befinden sich sowohl die 1C bei der SG Langstadt/Babenhausen II (Samstag um 13:15 Uhr), als auch die U19 (Sonntag um 11 Uhr in Erlensee), die 1B (15 Uhr beim PSV Groß-Umstadt) und die 1. Mannschaft (15:30 Uhr bei FFV Sportfreunde Frankfurt).

Neumann-Team bleibt in der Erfolgsspur

Auch gegen den Hessenliga-Absteiger Bad Vilbel setzte die 1. Mannschaft ihre Siegesserie fort und holte durch einen verdienten 2:1 Heimsieg nunmehr zehn Punkte aus den letzten vier Spielen. Die Hausherren zeigten eine starke Anfangsphase mit attraktivem und zwingendem Angriffsfußball. Eine Kombination über die linke Seite führte prompt zum 1:0. Lorenzo Gick brachte die Flanke auf den langen Pfosten, wo Patrick Bleibdrey für Luis Roth servierte (11.). Der Stürmer musste nur noch den Fuß hinhalten. Er war es auch, der kurze Zeit später einen eigenes herausgeholten Freistoß absolut sehenswert fast von der Seitenauslinie direkt zum 2:0 verwandelte (14.). Die Erste nahm den Schwung aus den letzten Wochen definitiv mit. Nach ca. 20 Minuten kamen aber auch die Brunnenstädter besser ins Spiel. Nach 26 Minuten brannte es lichterloh, als die TS Aluminiumglück nach einem Standard hatte. Mit der soliden Führung ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel vergab das Neumann-Team bis zur 71. Minute in Person von Luis Roth, Kewin Siwek, Gianluca Firrantello und Patrick Bleibdrey eine Vielzahl an Großchancen. Richtig große Angst, dass hier noch etwas anbrennen würde, mussten die Heimfans aber nicht haben. Zwar kam Bad Vilbel durch einen berechtigten Handelfmeter, verwandelt von Vladimiros Safaridis noch ran (90+3.), Gefahr kam aber keine mehr auf. Das Schiedsrichtergespann um Maximilian Lotz pfiff zeitnah ab. Das Pokalspiel am Mittwoch gegen Germania Ober-Roden war bei Redaktionsschluss nicht beendet und wird in die kommenden Vereinsnachrichten aufgenommen. Für das Team von Bastian Neumann geht es auch am Sonntag bei den FFV Sportfreunden aus Frankfurt, besser bekannt als die „Speuzer“ darum, weitere 3 Punkte auf das Konto zu bringen.

1B hat gegen Kleestadt das Spielglück

Es war ein A-Liga Topspiel, was die 2. Mannschaft auch hätte verlieren können. Dass sie es am Ende doch gewann, ist ein Zeichen und Zeugnis des erarbeiteten Spielglücks. Mit 2:1 behielt das Team von Thomas Barowski und Oliver Hitzel-Kronenberg gegen den SV Viktoria Kleestadt die Oberhand. Dabei gehörte der erste Durchgang den Gästen. Zwar sahen die Zuschauer grundsätzlich ausgeglichene Ballbesitzphasen, in denen Kleestadt aber zwingender auftrat und die besseren Chancen herausspielte. Folgerichtig schloss Sebastian Kurz einen Angriff zum 0:1 ab (24.). Die TS hatte ihrerseits einen Pfostenschuss durch Zinar Bagatur zu verzeichnen. Erst nach der Pause kam die TS-1B zwingender auf und stellte mehr Zug zum Tor her. Einen Tiefenpass erlief sich Dominik Bravic, umkurvte den Torwart und schob zum Ausgleich ein (52.). Im Anschluss zeigte TS-Torwart Marvin Fischer sein ganzes Können, als er einen Kurz-Freistoß sehenswert an den Pfosten lenkte. In der 69. Minute fiel der Siegtreffer. Nachdem der Torwart zweimal parieren konnte, stocherte Giulio Di Secli den Ball ins Tor. Im Anschluss sahen die Zuschauer Chancen auf beiden Seiten, bei denen auch die TS Aluminiumglück hatte. Ein entscheidendes 3:1 wäre aber auch drin gewesen. Es gilt nun am Sonntag, beim PSV Groß-Umstadt die eigene Siegesserie fortzusetzen, um weiter am Spitzenduo aus Eppertshausen und Urberach dran zu bleiben.

1C setzt sich im Fischbachtal durch

Einen ganz wichtigen Sieg feierte die dritte Mannschaft auswärts beim 1. FC Niedernhausen-Lichtenberg. Nach klarer Führung konnte sich das Team von Marko Eschenauer letztlich mit 4:3 Toren durchsetzen und den Abstand nach unten auf sechs Punkte vergrößern. Am Samstag gastiert die Dritte mit der SG Langstadt/Babenhausen II bei einem weiteren Konkurrenten im Abstiegskampf. Die Gäste zeigten auf dem Kunstrasenplatz im Fischbachtal ein gutes Auswärtsspiel. Den Rückstand (22.) egalisierte Joel Fernandez Martinez nur ein paar Minuten darauf (29.). Während die Hausherren außer dem Tor keine großartigen Abschlüsse verzeichnen konnten, hätte die 1C das ein oder andere Tor mehr schießen können. Das gelang dann nach dem Seitenwechsel, als Tiziano Impossibile zweimal für Sebastian Müller auflegte. Der schnürte innerhalb von drei Minuten einen Doppelpack (58., 61.). Impossibile legte in der 66. Minute höchstpersönlich nach. Je länger die Partie dauerte, desto mehr fand Niedernhausen zurück. Dem 2:4 (71.) folgte eine Phase, in der die Turnerschaft kopflos agierte. Viele unnötige Fouls brachten gefährliche Standardsituationen und eine Zeitstrafe mit sich. Außer dem 3:4 (85.). gelang den Gästen aber kein weiteres Tor. Der Jubel bei den Gästen war groß. Jetzt bei der SG Langstadt/Babenhausen II nachzulegen, wäre immens wichtig um frühzeitig dem Abstiegskampf zu entfliehen.

U19 gegen RW Frankfurt – U15 in Fulda-Lehnerz

Wieder unterlegen war die U19 im Heimspiel gegen die SG Rot-Weiss Frankfurt. Am Ende musste sich das Team von Paul Petrina den Gästen mit 1:2 geschlagen geben. Dabei ließ die Turnerschaft größtenteils eine spielerische Leichtigkeit und Linie vermissen, operierte meist mit langen Bällen und setzte auf Standardsituationen. Trotz vieler Abschlüsse der Frankfurter ging dieser Plan vor der Pause auf. Flavio Confalonieri verwandelte einen Freistoß direkt und sehenswert zur TS-Führung (21.). Leon Vollbrecht im Tor der Gastgeber war ein wichtiger Rückhalt für seine Vorderleute und hielt seinen Kasten im ersten Abschnitt sauber. Leider konnte die knappe Führung nicht in Schwung umgewandelt werden. Das Spiel in Halbzeit zwei ähnelte sehr dem Spiel der ersten Hälfte. Ein schneller Angriff über die rechte Seite führte letztlich doch zum verdienten 1:1 (56.) für RW Frankfurt. In der 71. Minute bekamen die Gäste einen Eckball, bei der TS entstand ein gewisses Chaos in der Zuordnung und im Nachschuss war das Spiel gedreht (71.). Trotz Überzahl zwischen der 70. und 80. Minute gelang es der TS nicht, Großchancen herauszuspielen.

Eine bittere 0:2 Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten erlitt die U15 bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Dabei kamen die Gäste sehr gut ins Spiel, hatten sofort nach Anpfiff zwei absolute Großchancen, die aber teilweise auch durch Aluminiumpech ungenutzt blieben. In der 18. Minute führten die Gastgeber einen Konter durch den schnellen Stürmer ins Ziel. Großchancen gab es in der Folge nicht so viele. Das Team von Paul Schwaar tat sich vor allem im Spielaufbau schwer. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste besser, scheiterten einmal mehr an der Latte. Ärgerlich obendrein war eine übersehene Tätlichkeit und ein nicht gegebener Handelfmeter für die Turnerschaft. Ein unglückliches Eigentor machte das bittere Auswärtsspiel perfekt (53.). „Uns fehlte heute leider das Spielglück. Der Sieg für Fulda-Lehnerz war eher nicht verdient,“ resümierte Schwaar, der bei seinem Team aber auch die mangelnde Chancenverwertung kritisierte.

U18 und U17 verlieren deutlich – U14 feiert Sieg

Die U18 unterlag im Spitzenspiel beim VfR Groß-Gerau mit 2:6. Zwar egalisierte Nick Fassinger den frühen Rückstand noch vor der Pause (31.), nach dem Seitenwechsel wurde das Zeise-Team aber überrannt. Philipp Junck konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben (81.). „Wir waren nicht bereit für dieses Spitzenspiel und der Gegner hat vieles sehr gut gemacht,“ war Zeise enttäuscht vom Ergebnis. Die A2 steht dennoch weiter auf dem ersten Platz der Gruppenliga, hat aber teilweise noch zwei bis drei Spiele mehr, als die Konkurrenz.

Die U17 unterlag unter der Woche bei der OSC Rosenhöhe mit 0:3. Dabei war das Team von Niklas Winter in der ersten Hälfte in allen Belangen die schwächere Mannschaft und lag mit 0:2 in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zwar etwas besser, im letzten Drittel agierte die TS-B1 aber zu ungefährlich. Das 0:3 war letztlich verdient. Lehrgeld bezahlte das Winter-Team auch am Samstagnachmittag. Eine 1:4 Niederlage gegen den FC Bayern Alzenau lässt die U17 erstmal im Tabellenkeller festsitzen. Dabei gelang Ruholla Akbari vor dem Seitenwechsel der verdiente Anschlusstreffer (38.). „Am Ende wurden wir – Einwürfe dazu genannt – von vier Standardsituationen geschlagen. Da müssen wir uns einfach besser verhalten, um solche Spiele in der Verbandsliga nicht unnötig zu verlieren,“ war Winter bedient.

Einen wichtigen Sieg feierte die U14 in der Gruppenliga. Durch den 4:0 Auswärtssieg bei der SG Arheilgen konnte das Team von Toufik Bidou wieder Kontakt zu den Nicht-Abstiegsplätzen herstellen. In einer furiosen Anfangsphase traf Davin Bogomolov dreimal für die Turnerschaft und sorgte früh für einen klaren Vorsprung (3., 6., 11.). Semih Cifci legte nach dem Seitenwechsel nach (43.) und vollendete damit den Befreiungsschlag der C2.

Weitere Ergebnisse

Die C2 siegte in einem Testspiel gegen die U15 vom FC Bayern Alzenau mit 5:1 über 3 x 30 Minuten. Die D1 besiegte Viktoria Klein-Zimmern auswärts mit 7:2. Die D2 unterlag in einem Testspiel bei der JFV Seligenstadt mit 1:2. Dafür gelang in einem weiteren Testspiel beim FC Teutonia Hausen II ein 3:2 Sieg. Die E1 setzte sich mit 9:0 souverän gegen Kickers Hergershausen durch. Die E2 besiegte die JSG Mosbach/Radheim II klar und deutlich mit 15:0 Toren.

Termine der TS-Fußballer

Samstag, 22.10.2022: 1. FC Erlensee – F-Jugend (11 Uhr), VfB Unterliederbach – B1 (13 Uhr), FC Dietzenbach I – C2 (13 Uhr), SG Langstadt/Babenhausen II – TSO Herren III (13:15 Uhr), C1 – 1. FC Erlensee (15 Uhr), A2 – SV Rot-Weiß Walldorf II (17 Uhr); Sonntag, 23.10.2022: C2 – TSV Lämmerspiel (11 Uhr), 1. FC Erlensee – A1 (11 Uhr), PSV Groß-Umstadt – TSO Herren II (15 Uhr), FFV Sportfreunde 04 Frankfurt – TSO Herren (15:30 Uhr).

Lange schon hat man kein klassisches Einlaufen mehr gesehen. Beim B-Liga Derby zwischen der Turnerschaft Ober-Roden III und der Viktoria Urberach II war es mal wieder soweit. (Foto: Marvin Fischer)

Zapp-Zarapp, ab 11.11. trägt man Narrenkapp

Am Samstag, dem 12.11.2022 startet die Turnerschaft in die Fastnachtskampagne 2022/23. Dabei trägt der Jugendausschuss mit „Zapp-Zarapp“ seinen Teil bei. Die Fastnachtsparty findet zum dritten Mal statt und ist ein Maskenball, der sämtliche Generationen ansprechen soll. Der JUA bietet in der TS-Halle Live-Musik von einem DJ, Happy Hours und eine feierliche Atmosphäre. Das Ziel ist ganz klar, nach zwei trostlosen Corona-Kampagnen die Stimmung und die Narretei zurückzubringen. Einlass ist ab 20:11 Uhr. Im Vorverkauf kostet eine Karte 6 Euro, an der Abendkasse 7,50 Euro. Die Karten sind jederzeit bei allen JUA-Mitgliedern erhältlich. Per Mail an info@tso-online.de können ebenfalls Karten bestellt werden. Seid dabei und startet bei der TSO stimmungsvoll in die Fastnachtssaison. Wir freuen uns auch über den Besuch befreundeter Vereine. Unter folgendem Link ist das Veranstaltungsplakat einsehbar: https://www.tso-online.de/zapp-zarapp-ab-11-11-traegt-man-narrenkapp/.

Der Aufmacher für „Zapp-Zarapp“ zum Vergrößern

Vorstandssitzung

Die nächste Sitzung des Gesamtvorstandes findet am kommenden Montag, dem 17.10.2022 um 19 Uhr im Sitzungsraum in der TS-Halle statt.


Tischtennis-Jedermannturnier am 19.11.2022 – Perfekter Saisonstart

Auch im Jahr 2022 soll es wieder ein Tischtennis-Jedermannturnier geben. Dieses vereinsinterne Turnier findet am Samstag, dem 19.11.2022 statt. Hallenöffnung wird um 16 Uhr sein, der Beginn wird um 17 Uhr angepeilt. Anmeldungen für das Turnier können direkt per E-Mail an Abteilungsleiter Andreas Arndgen (andreas.arndgen@t-online.de) vorgenommen. Ebenso ist eine telefonische Anmeldung möglich (0176/21671211). Die Teilnehmerzahl ist wie im Vorjahr auf 24 Teilnehmer begrenzt. Einmal mehr bietet das Turnier auch eine tolle Möglichkeit für Einsteiger, der tollen Sportart Tischtennis näher zu kommen und sein eigenes Können unter Beweis zu stellen.


Am Sonntag sollen Serien verlängert werden

U15 und U17 feiern wichtige Siege – Pokal-Derby gegen Germania gelost

Es geht wieder rund auf dem TS-Sportplatz. Wie gewohnt gehört der Samstag der Jugend. Dabei wird ein Spielfest der F-Junioren vormittags für viel Stimmung auf dem Sportgelände der Turnerschaft sorgen. Ebenso eingebunden in den Sportplatzsonntag sind die Heimspiele der E1 gegen Kickers Hergershausen (12 Uhr) und der B1 gegen Bayern Alzenau (15 Uhr). Am kommenden Sonntag geht es in drei Heimspielen zur Sache. Zunächst empfängt die U19 die SG Rot-Weiss Frankfurt (11 Uhr) und muss dringend weitere Hessenliga-Punkte sammeln, um nicht frühzeitig im Abstiegskampf zu landen. Um 13 Uhr steigt das A-Liga Spitzenspiel zwischen der 1B und Viktoria Kleestadt, wo die 2. Mannschaft ihre Siegesserie ausbauen möchte. Ebenfalls die Serie verlängern will um 15 Uhr die 1. Mannschaft in der Verbandsliga gegen den Hessenliga-Absteiger FV Bad Vilbel. Für beide Herrenmannschaften besteht die Möglichkeit, sich etwas oben festzusetzen. Die 3. Mannschaft ist um 15 Uhr beim 1. FC Niedernhausen-Lichtenberg zu Gast. Im Dieburger Kreispokal der Herren findet nächste Woche eine Begradigungsrunde statt, in der die Turnerschaft gegen die Germania gelost wurde. Das Spiel findet am 19.10. um 19 Uhr bei der Turnerschaft statt.


Neumann-Team besteht auch in Dortelweil

Beim stark gestarteten Aufsteiger SC Dortelweil gewann die Turnerschaft mit 2:0. Es war ein Spiel, dessen erfolgreichen Abschluss man – gemessen am Spielverlauf – durchaus als erstes Ergebnis eines Lernprozesses sehen kann. Nach wichtigen Punkten der Vorwochen dieses komplizierte Auswärtsspiel zu gewinnen, ist stark und hievt die TSO vorerst auf den 4. Platz der Verbandsliga Süd. Wahrlich eine Momentaufnahme, die es gegen Bad Vilbel erneut zu bestätigen gilt. Zu gering sind die Abstände in der Ligatabelle, gepaart mit teilweise zwei mehr gespielten Spielen, als die Konkurrenz. „Es war ein flottes Spiel, in denen wir auch schwere Phasen der Dortelweiler zu überstehen hatten,“ resümierte Bastian Neumann. Nach starker Anfangsphase der Gastgeber entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf dem Kunstrasenplatz. Auf Vorarbeit von Patrick Bleibdrey traf Luis Roth sehenswert zur Gästeführung (29.). Nach dem Seitenwechsel hatte Dortweil einige Chancen, scheiterte aber mehrmals am starken TS-Torwart Niklas Schwaar, der vor allem in der 85. Minute glänzend parierte. Einen Konter in der Nachspielzeit über Arben Mustafa brachte Sevket Yildirim zum 2:0 ins Ziel (90+4.). Es war die Entscheidung in einem packenden Verbandsliga-Spiel.

1C mit unnötiger Derbyniederlage

Das deutliche Endergebnis täuscht über einen engen Spielverlauf hinweg, am Ende muss sich die 3. Mannschaft aber Viktoria Urberach II mit 0:4 beugen. Dabei machte der Gast in Sachen Effizienz seine Hausaufgaben, die Gastgeber nicht. Ohne große Torchancen verlief die erste Spielhälfte. In der 36. Minute traf Urberach nach einem Eckball zum 0:1. Bitter für die Turnerschaft, da dem Tor ein Foulspiel an Torwart Dominik Wirtz vorausging, der im Anschluss behandelt werden musste, aber weiterspielen konnte. Nach dem Seitenwechsel war die Turnerschaft besser in der Partie und vergab mehrere Großchancen zum Ausgleich. Es war die Phase, in der das Spiel hätte kippen können. Stattdessen trafen die Gäste per direkt verwandeltem Freistoß zum 0:2 (71.). Danach war bei Rot-weiß die Luft raus. Ein schön vorgetragener Angriff mit abschließendem Heber (87.) und die dritte Standardsituation (90.) sorgten für den bitteren Endstand. Zwar fiel das Ergebnis gemessen am Spielverlauf viel zu hoch aus, doch muss sich die 1C auch vorwerfen lassen, im richtigen Moment nicht da gewesen zu sein – sowohl bei defensiven Standards, als auch offensiv. Am kommenden Sonntag wartet auswärts der 1. FC Niedernhausen (15 Uhr).


U19 unterliegt dem Spitzenreiter knapp – U15 bezwingt Kassel

Eine 2:3 Niederlage musste die A1 der Turnerschaft in der Hessenliga gegen die U19 vom FSV Frankfurt hinnehmen. Dabei versuchte die Mannschaft von Paul Petrina, den Tabellenführer früh anzulaufen und auf dem kleinen Kunstrasenplatz der TS wenig zuzulassen. Gefragt war eine Balance aus Nadelstichen und defensiver Kompaktheit. Früh wurde auffällig, dass die spielerisch starken Gäste sich durch individuelle Anlagen aus diesen Situationen lösen konnten. Nach drei vergebenen Torchancen traf Top-Torjäger George Daniel Iorga nach einem langen Ball und starker Mitnahme zur Führung (21.). Eine Standardsituation, die zum dritten Mal in den TS-Strafraum kam, führte auf Umwegen zum 0:2 (27.). Erst im Anschluss kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel versuchten die Frankfurter auch in der Abwehr zu beschäftigen, leider ohne Ertrag. Nach dem Seitenwechsel war der FSV nicht mehr ganz so drückend überlegen. In einer Phase, als die TSO aufgrund einer Zeitstrafe in Unterzahl war, verlängerte Levin Ahmetaj einen Einwurf oer Kopf an den Innenpfosten und ins Tor (58.). Aus dem nichts war die Partie ergebnistechnisch offen. Den dritten Treffer von Iorga (70.) konterte Ilhan Kujovic in der 89. Minute nach einem Eckball. In der Schlussphase war die Hoffnung groß, dass eine von drei Standards zum überraschenden 3:3 führen würde. Die Frankfurter verteidigten aber alles weg. Es war ein Auftritt, der nach den letzten Spielen dennoch Mut machen kann.Die U15 legte nach dem ersten Saisonsieg einen weiteren Heimerfolg nach. Gegen den VfL Kassel setzte sich das Team von Hakan Firat und Paul Schwaar mit 2:1 durch. Wie in den Vorwochen kam die TS gut ins Spiel und hatte direkt offensiv Abschlussaktionen. Einen Chipball über die Abwehr konnte Abdoulie Camara gut verarbeiten und per Heber zur Führung vollstrecken (25.). Quasi aus dem Nichts glichen die Gäste aus Kassel nach einem Einwurf kurz vor der Pause aus (32.). Auch nach dem Seitenwechsel spielten die Gastgeber besser und kamen zu weiteren Torchancen. Der eingewechselte Christian Nkrumah legte für Gencay Dönmez ab, der per Traumtor in den Winkel auf 2:1 stellte (42.). Zwei mögliche Elfmeter blieben der TS in der Folge verwehrt, die Chancenverwertung insgesamt war ein Kritikpunkt. Der verdiente Heimsieg geriet nicht mehr in Gefahr.

U18 verteidigt Spitze – U17 feiert wichtigen Sieg – U14 verliert

Die A2 von Jannik Zeise bleibt nach dem Sieg gegen JFV BiNoWa in der Gruppenliga spitze. Dabei ließ sie sich auch von einem schnellen 0:2 Rückstand nicht beirren (4., 9.). Erst verwandelte Arda Yagmur einen Eckball direkt (26.), ehe die TSO wie letzte Woche in der zweiten Halbzeit aufdrehte. Nach einer Standardsituation köpfte Kapitän Jonathan Schwaar das 2:2 (51.). Er war es auch, der einen langen Ball – als Flanke gewollt, als Torschuss gesetzt – im langen Eck zum späten und viel umjubelten Führungstreffer versenkte (82.). Ein mustergültiger Konter wurde noch zum 4:2 durch Josef Allaw abgeschlossen (90.).

Ebenfalls wichtig waren die drei Punkte für die B1 in der Verbandsliga. Das Team von Niklas Winter setzte sich beim FV Bad Vilbel mit 1:0 durch. Dabei begegnete die Turnerschaft einem extrem defensiv eingestellten Gegner, hatte geschätzte 70% Ballbesitz. Die Brunnenstädter lauerten auf Konter. „Ich darf meiner gesamten Abwehr samt Torwart ein großes Lob aussprechen. Die haben das wirklich sehr gut gemacht. Wenn hinten die Null steht, braucht man vorne nur ein Tor. Das haben wir zum Glück geschossen,“ war Winter zufrieden mit seinem jungen Team. Das Tor des Tages erzielte Ahmad Noor Achakzai bereits in der 8. Spielminute.

Mit 1:2 unterlag die C2 in der Gruppenliga dem VfB Ginsheim. Das Team von Toufik Bidou ging zwar mit 1:0 durch Amin Bidou (2.) in Führung, kassierte aber zu schnell den Ausgleich (10.). Der entscheidende Treffer in Halbzeit zwei lässt das Punktepolster auf das rettende Ufer berits auf vier Punkte wachsen. Die U14 braucht nun dringend Punkte, um nicht frühzeitig im Abstiegskampf zu versinken.

Ergebnisse der TS-Fußballer

Die U19 unterlag in einem Testspiel beim SV Sandhausen mit 2:6. Die U13 unterlag in einem Freundschaftsspiel bei der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz mit 0:9. Die U12 bezwang JFV Groß-Umstadt III mit 15:0 Toren deutlich. Die E1 setzte sich bei der JSG Kleestadt/Langstadt mit 4:3 durch. Die E2 setzte sich bei der JSG Otzberg II mit 19:2 durch. In einem Testspiel bei der OSC Rosenhöhe gewann die F1 mit 3:2. 

Termine der TS-Fußballer

Freitag, 14.10.2022: JFV Seligenstadt – D2 (18 Uhr / Testspiel); Samstag, 15.10.2022: E2 – JSG Mosbach/Radheim II (12 Uhr), SG Barockstadt Fulda-Lehnerz – C1 (12 Uhr), E1 – SV Kickers Hergershausen (13:30 Uhr), SG Arheilgen – C2 (14 Uhr), B1 – FC Bayern Alzenau (15 Uhr), VfR Groß-Gerau – A2 (16 Uhr); Sonntag, 16.10.2022: A1 – SG RW Frankfurt (11 Uhr), FC Bayern Alzenau – C2 (12:30 Uhr), TSO Herren II – SV Viktoria Kleestadt (13 Uhr), TSO Herren – FV Bad Vilbel (15 Uhr), 1. FC Niedernhausen-Lichtenberg – TSO Herren III (15 Uhr); Dienstag, 18.10.2022: SV Münster – F-Jugend (17:30 Uhr); Mittwoch, 19.10.2022: F-Jugend – JFV Groß-Umstadt Mädchenmannschaft (17:30 Uhr), F-Jugend – FC Ueberau (17:30 Uhr), FV Eppertshausen – D1 (18 Uhr / Kreispokal), 1. FC Germania Ober-Roden – C1 (18:30 Uhr / Kreispokal), TSO Herren – 1. FC Germania Ober-Roden (19 Uhr / Kreispokal), JSK Rodgau II – A2 (19:30 Uhr / Testspiel).

Am Samstag, dem 12.11.2022 startet die Turnerschaft in die Fastnachtskampagne 2022/23. Dabei trägt der Jugendausschuss mit „Zapp-Zarapp“ seinen Teil bei. Die Fastnachtsparty findet zum dritten Mal statt und ist ein Maskenball, der sämtliche Generationen ansprechen soll. Der JUA bietet in der TS-Halle Live-Musik von DJ Flo Brehm, Happy Hours und eine feierliche Atmosphäre. Das Ziel ist ganz klar, nach zwei trostlosen Corona-Kampagnen die Stimmung und die Narretei zurückzubringen. Einlass ist ab 20:11 Uhr. Im Vorverkauf kostet eine Karte 6 Euro, an der Abendkasse 7,50 Euro.

Die Karten sind jederzeit bei allen JUA-Mitgliedern erhältlich. Per Mail an info@tso-online.de können ebenfalls Karten bestellt werden. Seid dabei und startet bei der TSO stimmungsvoll in die Fastnachtssaison. Wir freuen uns auch über den Besuch befreundeter Vereine.