TS-Sommergarten – Start nach Maß

Über einen Sommergarten-Start nach Maß durfte sich die Turnerschaft Ober-Roden freuen. Über fünfhundert Besucher lauschten am vergangenen Freitag im Biergartenbereich dem Eröffnungskonzert des Musikvereins 03 Ober-Roden, plauderten unter Freunden bei bestem Biergartenwetter oder sahen das letzte Gruppenspiel des „Rödermark-Cups 2024“. Mit ganz viel Beifall  und nach diversen Zugaben mit „Standig ovation“ belohnt  wurde das Orchester des MV 03 unter der Leitung von Symeon Rizopoulos. Nach dem Eröffnungswochenende, dass am Sonntag mit den Finalspielen des Rödermark-Turniers abgeschlossen wurde, dauert das Biergarten-Vergnügen an der Walter-Kolb-Straße in Ober-Roden noch bis zum 4. August. Wobei die Wochenenden immer auch einen musikalischen Einschlag haben. „Spiel & Spaß – Cocktails & Summer Beats“ werden beispielsweise am kommenden Samstag (20.7.) ab 16.00 Uhr versprochen. Beim  Speck & Eier Frühstück am  Sonntag (21.7., ab 10 Uhr) unterhält  „Jazz 03“ die Besucher bei einem Musikalischen Frühschoppen. Wochentags ist der Ferien-Biergarten täglich ab 17 Uhr, samstags ab 16 Uhr und sonntags ab 10 Uhr geöffnet.

Fußball Testreihe

Es wurde auch in dieser Woche viel gestestet. Dabei spielte die 1. Mannschaft beim Gruppenliga-Spitzenteam SG Langstadt/Babenhausen 2:2 Remis. Die Tore erzielten Mohammad Arefi und Jannik Zeise. Die 2. Mannschaft spielte bei der S.K.G Rodgau II ebenfalls 2:2 Unentschieden. Es trafen Jan Keck und Robin Koch für das Team von Thomas Barowski und Oliver Hitzel-Kronenberg. Zweimal in dieser Woche testete die 1C. Beim TV Semd gewann das Team von Dennis Prüstel mit 6:4. Die Tore erzielten Tiziano Impossibile (2), Sebastian Müller (3) und Max Kohl. Gegen die Freie Spielvereinigung Münster ließ die Dritte einen 3:0 Heimsieg folgen. Da trafen erneut Müller (2) und Impossible. Die U19 unterlag zunächst der TSG Weinheim mit 2:6, rehabilitierte sich dann aber mit einem 5:2 Auswärtssieg bei Viktoria Aschaffenburg. Bei Bayernliga-Vertreter trafen Sankara Dantse (3) und Szymon Chmielowski (2). Mit 3:1 gewann die U17 beim FV Bad Vilbel. Es trafen Luka Bajic, Rafal Wasowski und Tom Patzelt für das Team von Marc Väth. Die U16 testete zweimal. Beim SKV Mörfelden setzte sie sich mit 4:3 durch (Tore: Thorben Nithanner, Aniq Butt, Eren Eygi und Armando Izzo) und bei der S.K.G Rodgau II gab es ein 1:1 Remis (Tor: Thorben Nithanner). Die E2 setzte sich beim FV Eppertshausen II mit 6:3 Toren durch. 

Termine der TS-Fußballer

Samstag, 20.07.2024: TSO Herren – FC Burgsolms (14 Uhr), JSG Eltville/Erbach – A1 (16 Uhr); Sonntag, 21.07.2024: Viktoria Klein-Zimmern II – TSO Herren III (13 Uhr); Mittwoch, 24.07.2024: TSO Herren II – SV Viktoria Kleestadt (19 Uhr), SKG Bickenbach – TSO Herren (19:30 Uhr); Donnerstag, 25.07.2024: Susgo Offenthal – TSO Herren II (19:30 Uhr).

Die TSO empfängt zum Finaltag gleich 5 Mannschaften.

Ab 11:00Uhr treffen die beiden 3. platzierten SV Münster und die SG Nieder-Roden aufeinander, gefolgt vom Spiel um Platz 3 TSV Altheim und SKG Rodgau.

Der Gastgeber TS Ober-Roden darf dann im Ortsderby gegen den 1. FC Germania Ober-Roden auf heimischen Geläuf das dritte Spiel des Tages bestreiten. Das Denkwürdige Finale
der letzten Jahre kommt somit zur Neuauflage.

Aktuelle Ergebnisse:
Turnerschaft Ober-Roden vs SG Nieder-Roden 2:0
1. FC Germania Ober-Roden vs TSV Altheim 2:1
Turnerschaft Ober-Roden vs S.K.G. Rodgau 2:1
TSV Altheim vs SV 1919 Münster 4:2
SKG Rodgau vs. SG Nieder-Roden 2:0
1. FC Germania Ober-Roden vs SV 1919 Münster 2:2

Gruppe A:
1. 4 Pkt. / 4:3 / 1. FC Germania Ober-Roden
2. 3 Pkt. / 5:4 / TSV Altheim
3. 1 Pkt. / 4:6 / SV 1919 Münster

Gruppe B:
1. 6 Pkt. / 4:1 / Turnerschaft Ober-Roden
2. 3 Pkt. / 3:2 / S.K.G. Rodgau
3. 0 Pkt. / 0:4 / SG Nieder-Roden

Finaltag Rödermark Cup
Sonntag 14.07. / Spiel um Platz 5 und 6 ab 11:00Uhr / Spiel um Platz 3 und 4 ab 13:00Uhr / Spiel um Platz 1 und 2 ab 15:00Uhr

Hauptsponsor TSO 1A

Nächstes Spiel TSO 1A

Aktuelle Ergebnisse:
Turnerschaft Ober-Roden vs SG Nieder-Roden 2:0
1. FC Germania Ober-Roden vs TSV Altheim 2:1
Turnerschaft Ober-Roden vs S.K.G. Rodgau 2:1
TSV Altheim vs SV 1919 Münster 4:2

Gruppe A:
1. 3 Pkt. / 2:1 / 1. FC Germania Ober-Roden
2. 3 Pkt. / 5:4 / TSV Altheim
3. 0 Pkt. / 2:4 / SV 1919 Münster

Gruppe B:
1. 6 Pkt. / 4:1 / Turnerschaft Ober-Roden
2. 0 Pkt. / 1:2 / S.K.G. Rodgau
3. 0 Pkt. / 0:2 / SG Nieder-Roden

Spielplan:
Donnerstag 11.07. / SG Nieder-Roden vs S.K.G. Rodgau / Anpfiff 19:00Uhr / Einlagenspiel 17:00Uhr Jahrgang 2016 zw. TS und Germania Ober-Roden
Freitag 12.07. / 1. FC Germania Ober-Roden vs SV 1919 Münster / Anpfiff 19:00Uhr / Eröffnung 30. Sommer-Garten TS ab 17:00Uhr

Finaltag Rödermark Cup
Sonntag 14.07. / Spiel um Platz 5 und 6 ab 11:00Uhr / Spiel um Platz 3 und 4 ab 13:00Uhr / Spiel um Platz 1 und 2 ab 15:00Uhr

Hauptsponsor TSO 1A

Nächstes Spiel TSO 1A

Der Bunte Rasen am vergangenen Sonntag zeigte die volle Breite des Angebots der Turnerschaft Ober-Roden. Hier führte die Kursgruppe von Manuela Weber eine „Crazy Step“-Choreographie vor. (Foto: Sascha Eyßen)

Bunter Rasen erneut ein voller Erfolg 

So wirklich lösen konnte sich am Sonntagabend keiner auf dem TS-Sportgelände. Dieses war lange bestens besucht und leerte sich erst, als die Zapfhähne und Kühlschränke versiegelt wurden. Ab 14 Uhr konnten sich die vielen Abteilungen der Turnerschaft auf dem TS-Rasenplatz und Parkplatz gebührend präsentieren. Diese Chance wurde einmal mehr eindrucksvoll genutzt, es entwickelte sich wieder ein schönes Vereinsfest. Unter der Moderation von Max Auth & Philipp Köhl begann der Bunte Rasen 2024 wieder mit zwei Darbietungen der Jazz-/Modern Dance Abteilung. Die „Bambinis“ und die „Snoopies“ sorgten damit für einen gelungenen Start. Bis 17 Uhr konnten die Kinder und Eltern an mehreren Tischtennistischen samt Roboter spielen, sich in einem Kinderturn-Parcours ausprobieren, einige Leichtathletik-Disziplinen für das Sportabzeichen absolvieren oder auch an einem Verkaufsstand Handmade-Schmuck, Taschen, Armbänder, etc. erwerben. Die Aussteller waren Romina Hubert (emmchenliebe), Kathrin Zaim und Stefanie Schramm (inspired by lijagi). Auch das Kinderschminken wurde sehr gut angenommen. Auf dem Rasen fanden Vorführungen des Kurssystems im Bereich Trendsport, genauer gesagt eine „Crazy Step“ Einheit statt. Im Anschluss führten die G1 und G2-Fußballer der TSO ein kurzweiliges Funino-Fußballturnier vor. Nach einer Damen- und Herren-Gymnastikeinheit konnten die Zuschauer eine Leichathletik-Biathlon-Staffel bewundern. Ein neuer Ansatz, um die Kinder spielerisch und im Teamwettbewerb an die Leichathletik ranzuführen. Mit den Tänzen der „Kleinen Tanzmäuse“, „The Yellow Lemons“, „Starlight“, den „Sweeties“ und der „Little Dancer“ endete das Rahmenprogramm des Bunten Rasens. Mit einer Trainingseinheit der 1. Mannschaft ging die Veranstaltung in das Rödermark-Turnier über, welches im Ausklang des zuvor Gesehenen eine starke Zuschauerkulisse genoss. Nicht nur die Unterhaltungsabteilung an den Essens- oder Getränkestationen, sondern auch die Organisatoren bilanzierten einen großartigen und sehr gelungenen Tag.

Auch am Tischtennis-Roboter zeigte der TS-Nachwuchs seine Gewandtheit. (Foto: Sascha Eyßen)

Hannah Kraus Vizemeisterin bei den Kreis-Mehrkampfmeisterschaften

Bei den Kreis-Mehrkampfmeisterschaften der Klassen U10/12 in Seligenstadt wurde Hannah Haus (Bild hinten links) Vizemeisterin im Vierkampf der Klasse W12 mit 1478 Punkten. Sie erzielte dabei folgende Resultate: 75 m Lauf = 11,8 Sek.; Weitsprung = 4,01 m; Hochsprung = 1,36 m; Ballwerfen = 17,50 m: Im Vierkampf der Klasse M11 wurde Linus Schallmayer Sechster mit 1022 Punkten. In der Klasse W11 erreichte Samya Bidou im Vierkampf Platz 11 mit 1021 Punkten. Die übrigen Teilnehmer starteten im Dreikampf mit folgenden Disziplinen: 50 m Lauf, Weitsprung und Schlagball. Klasse W11: Jouhara Afkir = Platz 8 mit 653 Punkten; Klasse W10: Tilda Heilig = Platz 6 mit 807 Punkten, Maja Maradin = Platz 9 mit 767 Punkten, Rosalie Jedlicsek = Platz 12 mir 693 Punkten, Lejla Bukvar = Platz 13 mit 566 Punkten.

Das Mannschaftsfoto der TS-Teilnehmer. Hinten links: Vizemeisterin Hannah Kraus. (Foto: TSO)

Rödermark-Cup

Mit einem 2:0 im Eröffnungsspiel gegen die SG Nieder-Roden und einem 2:1 über die S.K.G. Rodgau erreichte das TS-Verbandsligateam wie erhofft das Finale beim diesjährigen Rödermark-Turnier.  steht erst am heutigen Freitagabend nach der Partie Germania Ober-Roden gegen den SV Münster fest. Die Platzierungsspiele gehen alle am Sonntag über die Bühne. Die Anstoßzeiten sind 11 Uhr (Spiel um Platz 5 und 6), 13 Uhr (3 und 4) sowie das Endspiel um 15 Uhr.

Arda Yagmur (in weiß links) am Ball gegen die SG Nieder-Roden. Er ist aus der eigenen A-Jugend neu zum Verbandsliga-Team gestoßen. Sein Teamkollege Marc Andres (Nr. 25 in weiß) wartet auf das Abspiel. (Foto: Sascha Eyßen)

Weitere Testspiele

Die 2. Mannschaft gewann ihr erstes Testspiel beim SC Goldstein mit 4:1. Die Tore erzielten Nick Weitzdörfer (2), Josef Allaw und Nick Fassinger. Die 3. Mannschaft spielte in ihrem ersten Test beim TSV Altheim II 3:3 Unentschieden. Die Tore erzielten Patrick Skorupa, Tiziano Impossibile und Sebastian Müller. Die U19 siegte mit 3:1 bei der SG Bornheim. Es trafen Deniz Garcia und Rasid Fakic (2). Unter der Woche siegte das Petrina-Team bereits mit 6:1 gegen den SVW Mainz. Da trafen Rasid Fakic (2), Florian Völker, Dejan Stojilkovic und Ilkan Celiker (2). Die U17 unterlag dem FC Freudenberg mit 2:4. Es trafen Vito Galatioto und Ege Sönmez. In einem Testspiel setzte sich die E2 mit 7:2 bei der TG Ober-Roden durch. 

Die nächsten Testspiele:

Dienstag, 09.07.2024: SKV Mörfelden – B2 (18 Uhr), TV Semd – TSO Herren III (19 Uhr); Mittwoch, 10.07.2024: SG Langstadt/Babenhausen – TSO Herren (18:30 Uhr); Samstag, 13.07.2024: A1 – TSG Weinheim (13 Uhr), S.K.G Rodgau II – B2 (13:30 Uhr), TSO Herren III – Freie Spielvereinigung Münster (16 Uhr); Sonntag, 14.07.2024: SV Viktoria Aschaffenburg – A1 (13 Uhr).

Aktuelle Ergebnisse:
Turnerschaft Ober-Roden vs SG Nieder-Roden 2:0
1. FC Germania Ober-Roden vs TSV Altheim 2:1

Gruppe A:
1. 3 Pkt. / 2:1 / 1. FC Germania Ober-Roden
2. 0 Pkt. / 0:0 / SV 1919 Münster
3. 0 Pkt. / 1:2 / TSV Altheim

Gruppe B:
1. 3 Pkt. / 2:0 / Turnerschaft Ober-Roden
2. 0 Pkt. / 0:0 / S.K.G. Rodgau
3. 0 Pkt. / 0:2 / SG Nieder-Roden

Spielplan:
Sonntag 07.07. / TS Ober-Roden vs S.K.G. Rodgau / Anpfiff 18:00Uhr / Bunter Rasen, Abteilungsveranstaltung ab 14:00Uhr
Montag 08.07. / TSV Altheim vs SV 1919 Münster / Anpfiff 19:00Uhr / Einlagenspiel 17:00Uhr Jahrgang 2018 zw. TS und Germania Ober-Roden
Donnerstag 11.07. / SG Nieder-Roden vs S.K.G. Rodgau / Anpfiff 19:00Uhr / Einlagenspiel 17:00Uhr Jahrgang 2016 zw. TS und Germania Ober-Roden
Freitag 12.07. / 1. FC Germania Ober-Roden vs SV 1919 Münster / Anpfiff 19:00Uhr / Eröffnung 30. Sommer-Garten TS ab 17:00Uhr

Finaltag Rödermark Cup
Sonntag 14.07. / Spiel um Platz 5 und 6 ab 11:00Uhr / Spiel um Platz 3 und 4 ab 13:00Uhr / Spiel um Platz 1 und 2 ab 15:00Uhr

Hauptsponsor TSO 1A

Nächstes Spiel TSO 1A

Am kommenden Donnerstag startet der 48. Rödermark Cup, dieses Jahr bei der TS Ober-Roden.

Gespielt wird in 2 Gruppen:

Gruppe A:
1. FC Germania Ober-Roden
TSV Altheim
SV 1919 Münster

Gruppe B:
Turnerschaft Ober-Roden
SG Nieder-Roden
S.K.G. Rodgau

Spielplan:
Donnerstag 04.07. / TS Ober-Roden vs SG Nieder-Roden / Anpfiff 19:00Uhr / Einlagenspiel 17:00Uhr Jahrgang 2017 zw. TS und Germania Ober-Roden
Samstag 06.07. / 1. FC Germania Ober-Roden vs TSV Altheim / Anpfiff 15:00Uhr / Einlagenspiel 13:00Uhr Jahrgang 2015 zw. TS und TS
Sonntag 07.07. / TS Ober-Roden vs S.K.G. Rodgau / Anpfiff 18:00Uhr / Bunter Rasen, Abteilungsveranstaltung ab 14:00Uhr
Montag 08.07. / TSV Altheim vs SV 1919 Münster / Anpfiff 19:00Uhr / Einlagenspiel 17:00Uhr Jahrgang 2018 zw. TS und Germania Ober-Roden
Donnerstag 11.07. / SG Nieder-Roden vs S.K.G. Rodgau / Anpfiff 19:00Uhr / Einlagenspiel 17:00Uhr Jahrgang 2016 zw. TS und Germania Ober-Roden
Freitag 12.07. / 1. FC Germania Ober-Roden vs SV 1919 Münster / Anpfiff 19:00Uhr / Eröffnung 30. Sommer-Garten TS ab 17:00Uhr

Finaltag Rödermark Cup
Sonntag 14.07. / Spiel um Platz 5 und 6 ab 11:00Uhr / Spiel um Platz 3 und 4 ab 13:00Uhr / Spiel um Platz 1 und 2 ab 15:00Uhr

Die TSO startete am 29.06. in die Vorbereitung. Im 28 Mann Kader von Trainer Bastian Neumann gibt es zwei Veränderungen. Lorenzo Gick und Dominik Bravic verließen das Team, mit Arda Yagmur (eigene U19) und Zarif Arefi (U19 RW Frankfurt) wurden zwei junge Talente in den Kader mit aufgenommen.

Das Ziel für die kommende Saison wird sicherlich der Klassenerhalt sein. In der stärksten Verbandsliga seit vielen Jahren, welche gespickt ist mit mehreren absoluten Top Favoriten auf die Meisterschaft, weiß die TSO aufgrund ihrer Voraussetzung Verein & Mannschaft um seine Rolle. Es wird spannend werden, der Verbandsliga Dino wird alles daran setzen, dieses Ziel zu erreichen.


Hauptsponsor TSO 1A

Nächstes Spiel TSO 1A

Die neue TS-Jugendmannschaft im Tischtennis, die ab der neuen Saison in der Jahrgangsstufe U13 spielen wird. Sie besteht aus Linus Wehner, Lennox Gehrmann, Marvin Draser und Jannis Dietrich. (Foto: TSO)

Rödermark-Cup, Bunter Rasen und Sommergarten

Mit dem Eröffnungsspiel SG Nieder-Roden gegen Gastgeber TSO wurde am gestrigen Donnerstag der Rödermark-Cup 2024 gestartet. Der genaue Spielplan ist der Anzeige auf der Titelseite zu entnehmen. Neben viel Fußball erwartet in den nächsten 4 Wochen die Besucher auf dem TS-Gelände auch viel Breitensport und viel Geselligkeit: Bereits am Sonntag (7. Juli) stellen alle TS-Abteilungen beim „Bunten Rasen“ ihre Angebote vor, laden auch zum Mitmachen ein (ab 14.00 Uhr). Der 30. TS-Sommergarten startet schließlich am Freitag 12.7. mit einem Platzkonzert des Musikvereins 03 und ist dann täglich bis einschließlich 4. August geöffnet.

Tischtennis

Positive Entwicklung mit Aufstieg und neuer Jugend

Seit dem letzten Kreistag des HTTV steht es nun endgültig fest. Die 1. Herren unserer TT Abteilung spielen ab der kommenden Saison in der Bezirksklasse. Nach der Änderung des Spielmodus auf 4er-Mannschaften wurde dies durch Umstrukturierungen und Verzicht von anderen Vereinen möglich. Die Ehrung der besten Spieler und Doppel durch – wie bisher einer Urkunde – wurde diesmal nicht durchgeführt, aber wie bereits bekannt waren Markus Wehner im Einzel und Markus Wehner mit Günter Liebe im Doppel die Besten. Durch 4 Neuzugänge kann die Turnerschaft nun auch wieder eine 2. Mannschaft stellen, die künftig in der 2. Kreisklasse antritt. Auch hier kam unserem Verein der Spielmodus mit 4er Mannschaften zu Gute. Es gibt eine weitere gute Nachricht. Die TSO stellt fortan auch wieder eine Jugendmannschaft, die dann in der Jahrgangsstufe U13 spielen wird. Sie besteht aus Linus Wehner, Lennox Gehrmann, Marvin Draser und Jannis Dietrich, die auch bereits ihr erstes Freundschaftsspiel auf Einladung des TTC Langen gespielt haben. Dabei war die positive Entwicklung durch das kontinuierliche Training schon erkennbar.

Die 1. Mannschaft der Turnerschaft ist in die Bezirksliga aufgestiegen. (Foto: TSO)

Fußball-Testlauf

Die U19 unterlag in einem Testspiel dem TSV Gau-Odernheim mit 3:4. Für das Team von Paul Petrina trafen Aykan Cicek, Sankara Dantse und Rasid Fakic. Die U17 von Marc Väth hat bei der SG Bornheim mit 2:1 gewonnen. Nach Rückstand war es Rafal Wasowski, der das Testspiel im Frankfurter Stadtteil drehte. 

Die kommenden Testspiele:

Dienstag, 02.07.2024: TG Ober-Roden – E2 (17 Uhr); Mittwoch, 03.07.2024: U19 – SVW Mainz (19:30 Uhr); Donnerstag, 04.07.2024: TSO Herren – SG Nieder-Roden (Rödermark-Cup / 19 Uhr); Samstag, 06.07.2024: B1 – FC Freudenberg (11 Uhr); Sonntag, 07.07.2024: TSV Altheim II – TSO Herren III (13 Uhr), SC Goldstein – TSO Herren II (15 Uhr), TSO Herren – S.K.G Rodgau (Rödermark-Cup / 18 Uhr); Dienstag, 09.07.2024: TV Semd – TSO Herren III (19 Uhr); Mittwoch, 10.07.2024: SG Langstadt/Babenhausen – TSO Herren (18:30 Uhr).

KiLa-Wettkampf in Obertshausen

Die Jüngsten der TS-Leichtathleten starteten beim KiLa-Wettkampf in Obertshausen und belegten in der Klasse U10 den 6. Platz. Zu absolvieren waren folgende Disziplinen: 40 m Hindernissprint, Weitsprungstaffel, Medizinballstoßen, Transportlauf.

Auf dem Bild von links: Theo Krey, Luis Scharf, Alisa Cruz Fiatho, Luam Berz, Luise Nowara, Ida Strobel, Famara Vogt, Robinho Burkard, Sophia Schreiner, Lena Haus, Anton Schmitt. Mit den Trainerinnen Maira Waller und Eva Hente.

Arbeitseinsatz für den Sportplatzsommer

Am kommenden Samstag findet ab 10 Uhr vormittags ein wichtiger Arbeitseinsatz auf dem TS-Sportplatz statt. Im Hinblick auf das Rödermark-Turnier und den TS-Sommergarten werden möglichst viele helfende Hände dringend benötigt.

Erste Tests im Fußballbereich

Kaum ist die alte Saison Geschichte, da starten die Jugendteams vor den Sommerferien bereits in ihren ersten Vorbereitungsteil. Die U19 von Paul Petrina setzte sich nach dem Aufstieg in die Hessenliga mit neuem Kader gegen den Verbandsligisten FC Eddersheim mit 3:0 durch. Die Tore erzielten Chris Skela, Dejan Stojilkovic und Ilkan Celiker. Die U15 von Trainer Jannik Zeise hat nach dem Verbandsliga-Klassenerhalt ihr erstes Testspiel gegen den VfB Ginsheim mit 2:1 gewonnen. Die Tore erzielten Giuliano Carlino und Deyon Tessier. Die E2 unterlag in deinem Test dem TSV Dudenhofen II mit 3:5.

Am kommenden Sonntagvormittag testet unsere A1 erneut gegen den TSV Gau-Odernheim (11 Uhr).

3617 Sportabzeichen wurden 2023 im Sportkreis Offenbach verliehen / Ehrenabend im Kreishaus

Beim Sportabzeichen-Ehrenabend im Kreishaus in Dietzenbach waren auch mehrere Vertreter von Rödermärker Vereinen und Schulen vor Ort, um Auszeichnungen für die Leistungen im vergangenen Jahr entgegenzunehmen. 2023 wurden im Sportkreis Offenbach insgesamt 3.617 Sportabzeichen verliehen. Das sind rund 300 mehr als im Vorjahr. „Das bringt uns ganz nah an unsere Rekordzahl aus dem Jahr 2015, damals waren es 4007 Sportabzeichen“, sagte die Sportabzeichenbeauftragte Mareike Bauer.

Mareike Bauer, die für das laufende Sportabzeichenjahr 2024 auf einen neuen Rekord hofft, nahm gemeinsam mit Landrat Oliver Quilling und dem Sportkreisvorsitzenden Jörg Wagner die Ehrungen vor. Der Sportkreis Offenbach belegt landesweit erneut Rang drei. Insgesamt ist der Trend in Hessen mit 45.000 Sportabzeichen (5.000 mehr als im Vorjahr) ebenfalls positiv. 

Beim Vereinswettbewerb lag der MTV Urberach mit 847 Abnahmen des Sportabzeichens auf Platz eins. Den zweiten Platz belegte die SSG Langen (390), die TS Ober-Roden (284), die durch Leichtathletik-Abteilungsleiter Hans Röhrig beim Ehrenabend vertreten wurde, kam auf Rang drei.  „Bei den Schulen konnten wir uns extrem steigern“, freute sich Mareike Bauer. 2634 Sportabzeichen, das sind 600 mehr als im Jahr zuvor, wurden 2023 im Schulbereich verliehen. Auch das bedeutet hessenweit den dritten Platz. 21 Schulen beteiligten sich am Sportabzeichen-Wettbewerb. Den ersten Platz teilen sich im Sportkreis Offenbach die Schule an den Linden in Urberach und die Emma-Schule in Seligenstadt. Dicht gefolgt von der Anna-Freud-Schule in Mainflingen. Bei dieser Wertung zählt der Quotient aus Sportabzeichen und Schülerzahl. 64,6 Prozent der Schülerinnen und Schüler  machten bei der Schule an den Linden und bei der Emma-Schule im vergangenen Jahr beim Sportabzeichen mit. Die Trinkbornschule belegte den sechsten Platz, die Nell-Breuning-Schule kam auf Rang neun.

Geehrt wurden auch Jubilare, die das Sportabzeichen im vergangenen Jahr zum 25., 30., 35., 40., 45. oder sogar zum 50. Mal erhalten haben. Wolfgang Teichmann von der Turngemeinde Obertshausen stand an der Spitze der Jubilare, er hatte im vergangenen Jahr zum 50. Mal die Sportabzeichenprüfung geschafft.  Unter anderem wurden auch Ingeborg Duckwitz (45. Sportabzeichen, TSV Dudenhofen), Marianne Henryson (40, TS Ober-Roden) und Hans Schinko (35, TS Ober-Roden)  geehrt. „Sie sind der beste Beweis dafür, dass Sport in der Gemeinschaft und in der Familie viel Spaß bringt“, sagte Mareike Bauer in Richtung der Jubilare.

81 Familien mit insgesamt 255 Personen aus neun Vereinen beteiligten sich am Familienwettbewerb. Die meisten Sportabzeichen wurden beim Familienwettbewerb in Obertshausen (TG Obertshausen und TGS Hausen) abgelegt, gefolgt von Langen (TV Langen und SSG Langen) sowie Rödermark (MTV Urberach und TS Ober-Roden). Zudem wurden elf Prüferinnen und Prüfer für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet.

Erstmals wurden auch Kinder geehrt, die mit sechs Jahren zum ersten Mal das Sportabzeichen erworben haben. Dies waren kreisweit insgesamt sieben Jungen und sechs Mädchen, die von Mareike Bauer einen klaren Auftrag mitbekamen: „Wenn Ihr jetzt immer dabei bleibt, sehen wir uns in 24 Jahren wieder, wenn Ihr für euer 25. Sportabzeichen geehrt werdet.“ Unter den geehrten Kindern waren unter anderem Elisa Röhrig und Antonia Schinko von der TS Ober-Roden. 


„Es gibt keine Auszeichnung, die eine traditionsreichere Vergangenheit hat als das Deutsche Sportabzeichen“,  unterstrich der Sportkreisvorsitzende Jörg Wagner die Bedeutung der Auszeichnung, die es seit 110 Jahren gibt. Das gute Ergebnis im Sportkreis Offenbach sei, so Landrat Oliver Quilling, nur möglich, da das Ehrenamt sehr gepflegt wird.

1933 – Das älteste überlieferte Foto aus der TS-Fußballgeschichte: Bereits in den späten 1920‘er und frühen 1930‘er Jahren wurde der Ball bei der TS nicht nur geworfen und gefaustet, sondern auch getreten: In dieser Zeit spielten diese  Männer unter dem Dach des „Arbeiter-Turn– und Sportbundes“ neben Faust– und Feldhandball auch Fußball. 

Erstmals wird in zwei Dreiergruppen gespielt –  der „…neue Kinderfußball“ im Vorprogramm

Ober-Roden

Die TS-Fußballabteilung—so alt wie das „Wunder von Bern“: 1954 wurde Deutschland erstmals Fußball-Weltmeister. Und im Jahr des „Wunders von Bern“ wurde auch die Fußballabteilung der Turnerschaft Ober-Roden geründet. Der 70. Abteilungs-Geburtstag wird ab dem 4. Juli 2024 gefeiert; da startet das 48. Rödermark-Fußballturnier. Und die Rödermärker Traditionsveranstaltung geht mit den Finalspielen nahtlos in den 30. TS-Sommergarten und den Endspiel-Sonntag der Fußball-Euro 2024 über.

Es ist lange her, als Wolfgang Hitzel, mittlerweile Ehrengeschäftsführer von Germania Ober-Roden, zur „Gründerversammlung“ für das Rödermarkturnier die Fußballvereine aus Ober-Roden und Urberach einlud. Die sich abzeichnende Gebietsreform, die Bildung von „Rödermark“, gab den Anschub. Aber auch das zwei Jahre zuvor aus der Taufe gehobene Mainpokalturnier in der Seligenstädter Region war ein Impulsgeber. Seit der Erstauflage 1977 hat sich einiges verändert. Vor allem dem gravierenden Klassen– und damit Leistungsunterschied geschuldet, ist das alljährliche Vorbereitungsturnier längst nicht mehr allein mit 1. Mannschaften der Fußball treibenden Vereine Rödermarks besetzt. Die Verbandsligisten Germania und TS laden schon seit geraumer Zeit im jährlichen Wechsel ambitionierte Vereine aus benachbarten Fußballkreisen zum Turnier ein.

2023: Rödermark-Turniersieger 2023 und damit Titelverteidiger für die 48. Auflage: Das Verbandsligateam der Turnerschaft e.V. 1895 Ober-Roden. (Foto: Sascha Eyßen)

Im Jahr 2024 hält die TS als Veranstalter einige organisatorische Neuerungen parat. So wird erstmals in zwei Dreiergruppen gespielt und die Teams spielen nach den Gruppenspielen am Finaltag (14. Juli / 11, 13 und 15 Uhr) in drei Begegnungen die Plätze 1 bis 6 aus.

Zudem wird erstmals  bei der 48. Turnierauflage kein Eintritt erhoben. Von der Sponsoring-Partnerschaft zwischen der TS und der VIDEOR E. Hartig GmbH profitiert in diesem Jahr nämlich nicht nur der Jugendfußball. Zum 70. Fußball-Geburtstag der Turnerschaft lädt der TS-Hauptsponsor an vier von sechs Turnier-Spieltage im Vorspann der 1. Mannschaftsspiele zum „VIDEOR-Jugend-Cup“ ein — und außerdem  die Fußballfreunde der Region zum kostenlosen Besuch des Turniers der 1. Mannschaften.

Mit dem letzten Gruppenspieltag (12. Juli) startet gleichzeitig der 30. TS-Sommergarten. Der sieht am Sonntag 14. Juli auch die Finalspiele. Wobei sicher nicht nur bei Veranstalter TS die Hoffnung keimt, dem abendlichen EM-Endspiel ebenfalls mit einiger Vorfreude entgegen zu fiebern.

Der Spielplan des Rödermark-Cup‘s 2024, wurde für die Fußballfreunde nicht nur auf lokale Nachbarschafts-Derbys, sondern auch auf das Geschehen der EM ausgerichtet und sieht wie folgt aus.

Gruppe A: 1. FC Germ. Ober-Roden, TSV Altheim, SV  Münster                            

Gruppe B: : TS Ober-Roden, SG Nieder-Roden, S.K.G. Rodgau

Donnerstag, 4. Juli: 

TS  Ober-Roden  :  SG Nieder-Roden (19.00 Uhr) – Jugendspiele ab 17.00 Uhr

Samstag, 6. Juli: 

1. FC Germania Ober- Roden : TSV Altheim (15.00) – Jugendspiele ab 13.00 Uhr

Sonntag, 7. Juli: 

TS Ober-Roden : S.K.G. Rodgau (18.00 Uhr) –  davor ab 14.00 Uhr  Bunter Rasen — die TS bewegt

Montag, 8. Juli: 

TSV Altheim :  SV 1919 Münster (19.00 Uhr) – Jugendspiele ab 17.00 Uhr

Donnerstag, 11. Juli: 

SG Nieder-Roden  :  S.K.G. Rodgau (19.00 Uhr) – Jugendspiele ab 17.00 Uhr

Freitag, 12. Juli:

1. FC Germ. Ober-Roden  :  SV 1919 Münster (19.00 Uhr) – ab 17.00 Uhr Eröffnung 30. TS-Sommergarten

Sonntag, 14. Juli:

Anstoß 11.00 Uhr Spiel um Platz 5 / 6;  Anstoß 13.00 Uhr Spiel um Platz 3 / 4;  Anstoß 15.00 Uhr Spiel um Platz 1 / 2